Aktivitäten auf Rügen

Rügen ist die perfekte Insel für Euren Aktivurlaub. 

Hier findet Ihr auf über 900 km² Raum für Erholung, sportliche Betätigung und Abenteuer. Ob entlang der malerischen Küstenlinien, auf dem Wasser, in der Inselmitte oder in den schattigen Wäldern – Rügen bietet mit dem Zusammenspiel aus Sonne, Seeluft und sanftem Reizklima ein vielfältiges Repertoire an Aktivitäten für alle Altersstufen.

© Foto: TMV/Aktivurlaub im Ostseebad Binz

Wanderparadies Rügen

Rein in die Wanderstiefel und raus in die Natur!

© Foto: TMV/outdoor-visions-com | Wandern an der Kreideküste

Wer gerne und viel in der Natur unterwegs ist, hat auf Rügen sein kleines Paradies gefunden. Hier gibt es quer über die ganze Insel zahlreiche Wanderrouten, Erlebnispfade und geführte Touren zu unterschiedlichsten Themen. Ihr könnt z. B. den Nationalpark Jasmund mit seinem geschützten Buchenwald, den sanften Hügeln und beeindruckenden Kreideklippen erkunden oder streift über die ungezähmte und windumtoste Halbinsel Wittow im Norden. Oder Ihr erklimmt die Zickerschen Alpen und lasst Euch dort mit einzigartigen Ausblicken auf die Boddengewässer und das Mönchgut belohnen. Der Süden der Insel, mit seiner weißen Stadt Putbus, bietet Euch ebenfalls tolle Wanderstrecken. Und auch der milde Westen der Insel braucht sich genauso wenig zu verstecken wie die Inselmitte. Sie alle haben ihre regionalen Besonderheiten – kulturelle Highlights inklusive!

Radeln auf Rügen

Erkundet die Insel in Eurem ganz eigenen Tempo

© Foto: TMV/Kirchgessner | Prora

Fahrradfahrer finden auf Rügen ein weitverzweigtes Netz aus Radwegen vor. Genauer gesagt gibt es über 800 Kilometer Rad- und Wanderwege (unterschiedlicher Beschaffenheit), die Euch zur Verfügung stehen. Mit Ausdauer geht es über die Halbinsel Wittow, denn auf dem sogenannten „Windland” kommt der Wind meist von vorne. Dafür werden Ihr aber auch am Kap Arkona mit einem tollen Panoramaausblick belohnt. Auf der Halbinsel Mönchgut ist alles ein bisschen beschaulicher. Hier rollt Ihr über sanfte Hügel, durch urige Dörfer mit reetgedeckten Häusern und mondäne Ostseebäder mit fantastischer Bäderarchitektur. Die Halbinsel Jasmund wiederum lockt mit abwechslungsreichen Höhenprofilen – ideal für alle, die es bergig mögen und Fahrtwind um die Nase brauchen. Im Westen hingegen sorgt die flache Landschaft dafür, dass das Fahrrad fast wie von selbst rollt.

Rügen per Fahrrad zu entdecken ist eben eine ganz eigene „Erfahrung”.

 

Anzeige

Badespaß rund ums Jahr

Outdoor oder indoor – das ist hier die Frage

Bei 570 km Küstenlinie und zahlreichen zertifizierten Stränden ist es nicht schwer, sein Plätzchen zu finden. Sollte Euch doch einmal das Wetter einen Strich durch die Tagesplanung machen, bieten die Schwimm- und Erlebnisbäder der Insel in Bergen, Neddesitz und Sellin eine gute Alternative.

 

Wasser, Wasser, Wasser

Umgeben und durchzogen von Gewässern ist Rügen eine Oase für Wassersportler.

 Ob Segler, Surfer, Kiter, SUPler oder Kanufahrer, kein Punkt auf Rügen ist mehr als sieben Kilometer vom Wasser entfernt. Mehrere Surfschulen bietet Kurse an und verleihen Ausrüstung. Wer mehr auf motorisierten Wassersport steht, findet in den Häfen und Marinas Boote zur Miete, lässt sich im Cablepark in Zirkow auf Skiern übers Wasser ziehen und saust in Binz auch bei Flaute mit dem eFoiler übers Wasser.

Natürlich könnt Ihr auch unter Wasser die Ostsee entdecken, z.B. beim Wracktauchen  (Wolfgangs Fundgrube)

Angeln

Wenn Hering und Hornfisch wieder wie ein silbernes Band entlang des Strelasunds zum Laichen ziehen, sich Lachs und Aal vor Rügen grüßen und der Dorsch sein Revier durchzieht, dann ist Angelzeit.

Doch bevor Ihr die Angel auswerft, informiert Euch bitte bei den zuständigen Stellen zu den geltenden Schutzzonen und aktuellen Fangbestimmungen!

Fischereigesetz

Im § 2 Fischereibefugnis des Fischereigesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Landesfischereigesetz – LFischG M-V) heißt es:
Zur Ausübung der Fischerei ist befugt, wer 1. Fischereiberechtigter oder Inhaber einer Fischereierlaubnis nach Maßgabe des § 6 ist und 2. einen Fischereischein nach Maßgabe des § 7 besitzt.

 

 

In Mecklenburg-Vorpommern besteht für den Fischfang mit der Handangel die Pflicht, den gültigen Fischereischein beim Ausüben des Angelns bei sich zu führen. Fischereischeinpflicht besteht ab vollendetem 14. Lebensjahr. Somit können Kinder bis zum Tag vor dem 14. Geburtstag ohne Fischereischein angeln gehen. Für Touristen gibt es einen zeitlich befristeten Fischereischein (Touristenfischereischein). Um angeln zu dürfen, wird zusätzlich eine Angelerlaubnis des Fischereirechtinhabers benötigt. Aus fischereirechtlicher Sicht sollte daher durch die Kinder bzw. deren Eltern bei den Fischereiberechtigen der Angelgewässer (Binnenfischer, Verbände, Vereine etc.) eine Angelerlaubnis erworben werden. Fragen Sie einfach in den Gemeinden und Kurverwaltungen nach.

Alle Gewässer um Rügen, einschließlich der 12-Meilenzone gelten nach dem Fischereigesetz als Küstengewässer und dürfen nur mit einem gültigen Fischereischein und einer gültigen Angelberechtigung beangelt werden.

Diese sind in Außenstellen des Landesamtes für Fischerei auf Rügen erhältlich:
Sassnitz, Stadthafen, Tel. 038392 / 35049
Lauterbach, Chaussee 4, Tel. 038301 / 468
Breege, Neue 22, Tel. 038391 / 238
Aber auch in den Kurverwaltungen und Tourist-Infos der Insel können diese Berechtigungen erworben werden.

Foto: ©TMV/Florian Läufer

Highlights für große und kleine Abenteurer​

Spaß und Action für die ganze Familie darf natürlich auf Rügen nicht fehlen.

© TMV Markus Tiemann

Hoch hinaus geht es in den Baumwipfeln in Prora. Ob gemächlich auf dem 40 m hohen Baumwipfelpfad oder mit vollem Körpereinsatz im Kletterpark, Höhenangst darf man hier nicht haben.
Wer seine Kids sich so richtig auspowern lassen möchte, der ist in der Bergener Erlebniswelt Rugard und in der Putbusser Pirateninsel genau richtig.
Heiße Reifen verspricht die Go Kart Bahn in Buschvitz, während bei „Rügen rollt” in Baabe Skater und Biker ihr Können auf den Lines zeigen können.
Für die kleineren Inselgäste bieten Karls Erlebnisdorf sowie der RügenPark mit ihren zahlreichen Spielgeräten und Fahrgeschäften garantierten Urlaubsspaß, Bauchkribbeln inklusive.

Rügen hoch zu Ross entdecken

Das Gefühl von Freiheit und Abenteuer bietet sich auf Rügen nicht nur zu Fuß oder auf dem Fahrrad, sondern auch auf dem Rücken der Pferde. Ob Anfänger oder erfahrener Reiter – Rügen bietet ideale Bedingungen für jeden, der den Wind in den Haaren und die Verbundenheit zum Pferd spüren möchte.

Reiterhöfe, vielerorts auf der Insel verteilt, bieten ein breites Angebot an Dienstleistungen. Ob bei einem Tagesausflug auf dem Pferderücken oder während eines ausgedehnten Reiturlaubs – die Insel Rügen wartet darauf, hoch zu Ross erkundet zu werden.

Körper und Seele im Einklang

Wer es im Urlaub ruhiger angehen lassen, sich aber dennoch fit halten oder seine innere Balance stabilisieren möchte, der wird z. B. bei den zahlreichen Angeboten der Kurverwaltungen fündig. Ob Yoga, Fitness am Strand, Rückentraining oder auch spirituelle Führungen für Körper und Seele, auf Rügen ist für jeden das Passende dabei.

Veranstaltungs-Tipps

Ob Wandern, Radfahren, Wasserski oder Yoga, das sind die nächsten Events 

Podcast-Empfehlung

Seeadler, Sage und Hügelgrab

Was haben der Nonnensee und der Ossen gemeinsam? Beide Seen befinden sich im Zentrum der Insel Rügen, beide in der Nähe der Stadt Bergen und beide sind Vogelparadiese, die beinahe verschwunden wären. Katja und Axel Metz gehen der Geschichte der Entwässerung der beiden Seen und ihrem unverhofften Comeback als Naturrefugien auf den Grund, treffen sich zur Vogelbeobachtung mit einem absoluten Vogelenthusiasten und beobachten einen der seltenen Seeadler. Dabei lernen sie viel darüber, wie man sich in der Natur verhält, ohne die scheuen Seeadler zu verschrecken, und entdecken auf ihrer Runde um den Nonnensee neben vielen Wasservögeln auch eines der vielen Rügener Hügelgräber.

Podcast-Tipp​

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden