AllgemeinRügenZeit

Am Fährhafen Sassnitz-Mukran

Blogger 13. September 2017 Kein Kommentar

Was: Rügens Fährhafen
Wo: Im Fährhafen 20, in 18546 Sassnitz, Neu Mukran
Wann: ganztags

Mit einem Umschlagvolumen von rund 3 Millionen Tonnen pro Jahr zählt der Standort Sassnitz-Mukran zu den fünf größten Häfen an der deutschen Ostseeküste. 1984 entstand der mittlerweile größte deutsche Eisenbahnfährhafen im Ortsteil Neu Mukran – ursprünglich für den Eisenbahnfährverkehr zwischen der DDR und der Sowjetunion. Nach der Wende und mit der Öffnung der Grenze wurde der Fährhafen Sassnitz für die Verbindungen in den gesamten Ostseeraum umstrukturiert. Regelmäßig verkehren seitdem Fähren zwischen Schweden, Bornholm, Russland, Litauen und Rügen. Damit gehört er zu den Spitzenkandidaten der Großgewerbestandorte in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Am Hafen stehen insgesamt 18 Liegeplätze mit einer Navigationstiefe von bis zu 10,50 Metern und einer kombinierten Länge von bis zu 365 Metern zur Verfügung. Bei diesen perfekten infrastrukturellen Voraussetzungen legen auch gerne Luxusdampfer, Club- und Kreuzfahrtschiffe an der Insel an.