Camping auf Rügen

Die Insel Rügen zählt zu den Hotspots für Camping-Urlauber. Nicht nur die Toplagen direkt am Wasser, sondern auch die modernen Ausstattungen sowie das breite Camping- und Stellplatz-Angebot locken Camper das ganze Jahr an die Ostseeküste.

Zahlreiche Zelt- und Wohnmobil­stellplätze auf Rügen erwarten ihre Gäste mit attraktiven Angeboten. Ob kuschelig geschützt im Kiefernhain – oft nur wenige Gehminuten vom Ostseestrand entfernt –, den Elementen trotzend direkt an der Hafenkante oder inmitten ländlicher Idylle, es ist für jeden Mobilheimliebhaber etwas dabei.

Rügens Campingplätze haben sich auf die Erwartungen ihrer Gäste eingestellt. Sie bieten vielerorts einen umfangreichen Service, der von der morgendlichen Brötchentüte über Einkaufsmöglichkeiten und Kinderbetreuung bis zu Waschmaschinen-, Trockner- und Bügeleisennutzung sowie anderweitiger Problemlösungen reicht.

Auch am Komfort soll es „im Freien“ nicht fehlen. Neben den klassischen Sanitäranlagen gibt es auch Campingplätze mit Sauna oder buchbarem (Familien-) Einzelbad samt Whirlpool. Kein Wunder, dass viele Plätze bereits Monate im Voraus ausgebucht sind.

Hat man sein Plätzchen gefunden, wird die Insel erkundet. Inspirationen, Anregungen und Tipps für Eure individuelle Freizeitgestaltung und zu Sehenswürdigkeiten findet Ihr hier, im Veranstaltungskalender oder in der Rügen-App. Darin findet Ihr den passenden Campingplatz sowie Anregungen, Tourenpläne und vieles mehr für eine interessante Freizeitplanung. Jetzt downloaden unter www.ruegen-app.de

Das erwartet Dich hier

Camping Regenbogen Suhrendorf
Foto © TMV / Gänsicke

Zelt- und Campingplätze auf der Insel Rügen

So vielfältig wie die Insel sind auch die Camping- und Wohnmobilstellplätze auf Rügen. Von ursprünglich und naturverbunden bis zu modern und mit gewissem Anspruch reicht das Angebot.

Camping- und Wohnmobil­stellplätze auf Rügen

Camping auf Rügen für jedermann

Ihr seid allein, zu zweit, mit Hund oder Familie, im Wohnmobil, mit Camper oder zünftig mit Zelt unterwegs?
Auf Rügen findet jeder sein passendes Plätzchen!

Camping mit Kindern

Familien gehören zum Kernpublikum auf Rügen, sodass Spielplatz, Wickeltisch, Kinderbad und Co. so gut wie überall auf den Camping- und Wohnmobil­stellplätzen zur Grundausstattung gehören. Auch Familienbäder können gebucht werden.

In den Banzelvitzer Bergen gibt es für die Kleinen sogar einen eigenen Streichelzoo.

Camping mit Hund

Die meisten Camping- und Caravanstellplätze auf Rügen sind auf vierbeinige Gäste eingestellt und haben von Hundefutter und Leckerlis im hauseigenen Einkaufsladen bis zum Hundespielplatz (Banzelvitzer Berge) einiges im Angebot.

Doch Achtung: Egal, wie gut erzogen Euer Fellfreund ist, außerhalb Eurer eigenen vier Wände gilt auf allen Plätzen Leinenpflicht.

Campen & Wassersport

Camping und Wassersport gehören auf der Insel Rügen zusammen wie Wellenrauschen und Möwengeschrei. Wir zeigen Euch, wo große und kleine Wassersportler voll auf ihre Kosten kommen.

Camping in der Natur / alternative Stellplätze

Vom Vogelgezwitscher oder dem Wellenrauschen geweckt werden und mitten in der Natur sein. Wir zeigen Euch die schönsten Natur-Stellplätze Rügens.

Abgeschieden im Süden der Insel, am Bodden unter Kiefern, kein Luxus, back to the roots

 

  • Schöner Platz mit freier Platzwahl, Terrassenplätze, Retrocharme 

Camping und Zelten am Meer

Sand unter den Füßen, den Sonnenauf- bzw. Untergang direkt vor der eigenen (Caravan)-Tür und immer eine steife Brise um die Nase. Auf diesen Stellplätzen wird Euer Traum vom Campen am Meer wahr.

Surfspot mit Blick aufs Meer

Meerblick vom Hochplateau

Stellplätze direkt am Meer

Camping in der Nebensaison

Acht Wochen Urlaub auf der Insel Rügen. Was für viele ein Traum ist, wird mit den Saisonstellplätzen im Frühjahr und Herbst auf Rügens Campingplätzen Realität. Wir zeigen Euch, wo Ihr mit Eurem Mobilheim Euren temporären Zweitwohnsitz findet.

Zwei Monate campen (Frühjahrs- und Herbstangebote)

Camping im Winter auf Rügen

Campen in der kalten Jahreszeit und außerhalb der Hauptsaison wird immer mehr zum Trend. Zumal die Winter auf Rügen ihren ganz eigenen Zauber haben.

 (bis 07.01.23)

 (Sonderöffnungszeiten 23.12. – 08.01.23)

Winterspecial im Ferienhaus
Platz ist nur zwischen 29.12. und 02.01. geschlossen

Unterwegs mit Fahrrad, E-Bike oder Roller

Auf Rügen gibt es jede Menge zu entdecken und das oft ganz ohne Auto. Die vielen Wander- und Fahrradwege machen die Insel für Bewegungshungrige zu einer beliebten Urlaubsdestination, die obendrein die Lungen mit gesunder Ostseeluft verwöhnt.

Also ab aufs Fahrrad und auf ins Abenteuer! Ihr habt keinen Drahtesel mitgebracht und Euer Campingplatz verleiht keine Räder? 

  • E-Bike-Station Sassnitz
  • Gruen4rent.de Baabe
  • Rental-Station Sellin
  • E-Roller, MOIN.Sharing Göhren
  • Fahrradverleih XXL Prora

Gas und Grauwasser für den Camper

Wer kennt es nicht:
Kaum ist man am Urlaubsort angekommen, sind das Gas und Frischwasser schneller verbraucht als gedacht und man braucht Nachschub.
Doch keine Sorge, egal, was Ihr vergessen oder wobei Ihr Euch bei der Bevorratung verkalkuliert habt, auf Rügen könnt Ihr Euch mit allem versorgen.

Woher bekomme ich Camping Gas auf der Insel Rügen?

Wenn man etwas längere Zeit mit dem Van, Wohnmobil, Wagen oder außerhalb des Sommers unterwegs ist, reicht eine Gasflasche (11 kg) meist knapp nur fünf Tage.

Wir zeigen euch, wo ihr auf Rügen eure leeren Flaschen unkompliziert gegen neues Flüssiggas ersetzten könnt.

  • Lebensmittelmarkt Bergen-Süd e.K.,
    Putbuser Chaussee 3, 18528 Bergen
  • Insellogistik Rügen Hiddensee GmbH,
    Industriestr. 7, 18528 Bergen
  • toom Baumarkt,
    Ringstr. 140, 18528 Bergen/Rügen
  • Wolfgangs Fundgrube,
    Proraer Chaussee 50, 18609 Ostseebad Binz
  • Wohnmobil-Oase Prora,
    Proraer Chaussee 60, 18609 Binz OT Prora
  • tedox KG, Glower Str. 33, 18551 Sagard
  • Hagebaumarkt, Gewerbepark 9, 18546 Sassnitz
  • Shell Station Sellin Jens Janke,
    An der B 196, 18586 Sellin
  • Krüger Naturcamping, Jasmunder Str. 5,
    18551 Lohme
  • Dahnke Caravan-Center, Werftstr. 16,
    18439 Stralsund
  • Camping- und Ferienpark
    Altenkirchen Helmut Knaus KG
    ,
    Zittkower Weg 30, 18556 Altenkirchen
  • BAUHAUS,
    Gustower Weg 1, 18439 Stralsund
  • Windlandhalle, Lanckensburg 8,
    18556 Altenkirchen
  • Hagebaumarkt Stralsund,
    Rostocker Chaussee 6 – 8, 18437 Stralsund

Wo kann ich mein Grauwasser entfernen und Frischwasser auffüllen?

Wer keine mobile Kanalisation an Bord hat, der muss sein Grauwasser in dafür ausgewiesene Entsorgungsstationen entsorgen. In keinem Fall darf der Abwasserkanister einfach in die nächste Kanalisation oder in die freie Natur gekippt werden, da die enthaltenen Shampoo-, Seifen- und Spülmittelreste im Wasser der Umwelt schaden

Gleiches gilt natürlich auch für Eure Chemietoilette. Auch deren Inhalt gehört weder in die Landschaft noch in eine öffentliche Toilette, da die notwendigen Chemiezusätze von normalen Kläranlagen nicht abgebaut werden können. Euer Stellplatz hat keine eigene Entsorgungsmöglichkeit? 

  • Wohnmobilhafen Bergen,
    Tilzower Weg 32a, 18528 Bergen/Rügen auf Rügen
  • Parkplatz Zum Königsstuhl (Eigenbau),
    Stubbenkammerstr. 57, 18551 Lohme-Hagen
  • Wohnmobilstellpatz Lohme (Bodeneinlass),
    Arkonastraße 4, 18551 Lohme
  • Stellplatz am Strand (ST-SAN),
    Waldsiedlung, 18551 Glowe
  • Caravancamp Ostseeblick,
    Seestr. 39 a, 18556 Dranske
  • KNAUS Reisemobilhafen Rügen (CamperClean),
    Zittkower Weg 30, 18556 Altenkirchen-Drewoldke
  • Küstencamp, Nonnewitz 23,
    18556 Dranske
  • Campingplatz Haidhof,
    Haidhof 2, 18569 Gingst-Haidhof
  • Stellplatz Schaprode,
    Lange Straße 24, 18569 Schaprode
  • Wohnmobilstellplatz Lauterbach (Eigenbau),
    Zum Findling 8, 18581 Putbus-Lauterbach
  • im-jaich Wasserferienwelt,
    Am Yachthafen, 18581 Putbus-Lauterbach
  • Reisemobilhafen Sellin (Holiday-Clean),
    Kiefernweg 4 B, 19586 Ostseebad Sellin
  • Wohnmobil-Oase Prora (Ceitec/Seijsen),
    Proraer Chaussee 60, 18609 Binz OT Prora
  • Mönchgut-Camping, Campingplatz 1,
    18586 Mönchgut-Gager


Quelle: www.bordatlas.de

Camping Knigge
Ein paar Tipps für Euren Campingaufenthalt auf Rügen
Wild campen verboten
Bitte beachtet, dass lt. § 28 des Gesetzes des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Ausführung des Bundesnaturschutzes das Zelten/Campen nur auf hierfür zugelassenen Plätzen erlaubt ist. Nichtmotorisierte Wanderer dürfen - außer in Nationalparken, Nationalen Naturmonumenten und Naturschutzgebieten (auf Rügen zählen hierzu auch die Strände und Küstenschutzgebiete) – abseits von Zelt- und Campingplätzen in der freien Landschaft für eine Nacht zelten, wenn sie privatrechtlich dazu befugt sind und keine anderen Rechtsvorschriften entgegenstehen. Wer hier lieber auf Nummer Sicher gehen möchte, der kann auf sog. alternative Stellplätze ausweichen. Diese sind zwar zumeist spärlich ausgestattet, aber genau um dieses „back-to-natur“– Feeling geht es ja beim wilden Campen.
Seid nett zu Euren Nachbarn
Auf den Camping- und Wohnmobilstellplätzen gibt es eine gewisse (N)Et(t)ikette zu beachten: Die jeweilige Hausordnung ist keine Empfehlung, sondern soll für ein harmonisches Miteinander auf dem Platz sorgen. Haltet Euch daran, dann klappt's auch mit den Nachbarn. Auch wenn die einheimischen Küstenbewohner als eher schweigsam und leicht grummelig gelten, ein nettes „Guten Morgen“, „Hallo“, „Nabend“ oder ganztägig nutzbares „Tach“ schadet nie. Bei aller Freiheit und Zwanglosigkeit ist Camping für viele Platzbewohner eine wichtige Zeit der Erholung und Entspannung. Denkt also bitte an Eure Mitcamper, wenn Ihr Euren Platz bezieht und haltet die geltenden Abstände ein. Euch soll doch auch niemand in die Spüle gucken können, oder? Ein goldwerter Tipp: Orientiert Euch beim Parken Eures Mobilheims bei den Nachbarn. Das schafft Privatsphäre und sieht zudem ordentlich aus. Beim Thema Lautstärke denkt bitte immer daran: Ihr seid nicht alleine auf dem Platz 😉
Nehmt Rücksicht auf die Umwelt
Denkt bitte immer daran: Rügen hat nur deshalb so viele schöne Ecken, weil sich alle Mühe geben diesen Zustand so zu erhalten. Verlasst also auch Ihr bitte Euren Platz so, wie Ihr ihn vorgefunden habt bzw. wie Ihr ihn selber vorfinden möchtet: sauber. Müll gehört in die dafür vorgesehenen Behälter und nicht in die Landschaft. Gleiches gilt für Grau- und Schwarzwasser. Eine Liste mit Entsorgungsstationen findet Ihr hier auf der Seite.
Allzeit gute Fahrt
Die Insel Rügen ist bekannt für ihre schönen alten Alleestraßen und urigen Nebenstrecken. Doch Achtung, besonders mit einem Wohnmobil oder Wohnwagenanhänger können diese Strecken zu einer echten Herausforderung werden. Vor allem abseits der Hauptrouten haben es die schmalen Fahrbahnen und engen Kurven ganz schön in sich. Auch der Gegenverkehr und vor allem Radfahrer sind durch den Schattenwurf der Straßenbäume oft nur schlecht zu erkennen. Darum heißt es rund ums Jahr und zu jeder Tageszeit: Auf Rügen nur mit Licht! Achtet auch auf Wildwechsel. Je nach Jahreszeit passieren Reh, Wildschwein und Co. nicht nur in der Dämmerung und nachts die Straßen.
Voriger
Nächster

Rügen für Kurz­ent­schlossene und Tagesgäste

Rügen ist immer eine Reise wert. Ob spontan oder für einen Tagestripp, hier findet Ihr Euer Fleckchen Insel.

für Kurzentschlossene

Ihr seid gerade „in der Nähe“ und wollt spontan einen Abstecher nach Rügen machen? Bei den folgenden Camping- und Stellplatzanbietern findet sich immer ein freies Plätzchen .

  • Schöner Platz mit freier Platzwahl, Terrassenplätze, Retrocharme 

Park & Ride Plätze

Die meisten Camping- und Caravanstellplätze auf Rügen sind gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Hier könnt Ihr bequem Euer Reisemobil stehen lassen und die Insel mit den „Öffis“ erkunden.

mit der Kurkarte freie Fahrt mit Bus oder Schiff

1 Tages Hotspots

Inselhopping: Viel Rügen in relativ kurzer Zeit. Wir zeigen Euch die Top Inselhotspots, um Deutschlands schönste Ostseeinsel mit dem Camper zu entdecken.

tolle Aussicht, fußläufige Versorgungsmöglichkeiten, 24-Std-Parkticket

Südstrand, mit Strom, WC, Dusche (keine 24h Begrenzung)

mit Frischwasser, Strom,
WC, Dusche (keine 24h Begrenzung)

Ausflugsziele und Schlechtwetter­tipps für Rügen

Kreidefelsen, Kap Arkona, kilometerlange Strände, Rügen bietet jede Menge gut-Wetter-Highlights. Aber auch auf der sonnenreichsten Insel Deutschlands  kann es echt norddeutsches  Schietwetter geben. Kein Grund für schlechte Laune, das Angebot an Indoor-Aktivitäten ist so vielfältig, da ist garantiert für Euch das Passende dabei.

  • Schwimmbad Splash
  • Schwimmbad Ahoi
  • Tag im Spa
  • Kino
  • Ozeaneum
  • Galileo
  • Pirateninsel
  • Karls
  • Lasertag
  • Schwarzlicht-Minigolf
  • Sandskulpturen und Bücherzirkus
  • Bowlingbahn Göhren
  • Bowlingcenter Sassnitz
  • Brauereiführung
  • Ausstellungen und Museen

Wenn mal was kaputt geht

Auch mit der besten Planung und Vorbereitung kann mal etwas an Wohnmobil oder Campingausrüstung kaputt gehen oder zu Hause vergessen werden. Auch dafür ist auf Rügen schnell eine Lösung gefunden.

Urlaubstipps zum Nachlesen

Auf im Urlaubermagazing finden Sie die Auflistung der aller Campingplätze

Tipps für Neu- und Dauercamper

Wer campen will braucht ein entsprechendes Gefährt. Für Camping-Neulinge gibt es vielerorts Mietobjekte. 
Immer-Wiederkehrer können ihr Mobilheim auf Rügen auch überwintern lassen. 

Wohnwagenverleih

Wer das erste Mal Urlaub auf dem Campingplatz machen möchte, der muss sich nicht gleich selber ein entsprechendes Reisegefährt anschaffen. Viele Camping- und Wohnwagenstellplätze bieten Wohnwagen und Mobile zur Miete an.

Diese sind mit der nötigen Standardausrüstung bezugsfertig vor Ort und Ihr müsst nur noch Euren Koffer und frische Lebensmittel mitbringen. Zum „mal reinschnuppern“ auf jeden Fall ein attraktives Angebot.

Winterquartiere

Wer kennt es nicht: wenn sich die Saison dem Ende neigt, kommt wieder die Frage nach dem Winterquartier für Wohnwagen und Wohnmobil und dem jeweiligen Transport dorthin. Für echte Camping-auf-Rügen-Liebhaber gibt es die Möglichkeit, ihr Reisegefährt auf Rügen in entsprechenden Quartieren überwintern zu lassen. So entfällt der aufwändige Abtransport zum Winter und genauso der erneute Hintransport zum Saisonstart im Frühling.

Camping für Anfänger

Camping gehört in Deutschland zu den beliebtesten Urlaubsarten und der Trend geht ungebrochen weiter. Allein 2020 wurden über 33 Mio. Übernachtungen auf Campingplätzen in Deutschland verbracht.
Ihr gehört noch nicht zu den alten „Camping-Hasen“ und wollt es gerne mal ausprobieren? Unsere hilfreichen Tipps sollen es Euch ermöglichen, dass Euer erster Campingurlaub entspannt abläuft.

Quellen: Beyound Camping und Camping.info

Trotz aller Vorbereitung und Planung habt Ihr das Gefühl, dass irgendetwas fehlt? Schaut in unsere Packliste, dort findet Ihr eine gute Übersicht für einen erfolgreichen Campingstart.
Denkt beim Beladen und Packen Eures Wohnmobils/Wohnwagens bitte daran, die Belastungsgrenze nicht zu überschreiten. Nehmt wirklich nur die nötigen Dinge mit, Kleinkram kann man zur Not vor Ort ergänzen.

Ganz wichtig: Füllt Euren Frischwassertank erst am Zielort voll auf, sonst verbraucht Ihr viel mehr Sprit und jedes Kilo Ballast erschwert auch das Steuern Eures Reisegefährts.

Ist der Abreisetag endlich da, kontrolliert bitte noch einmal gründlich, ob im Mobil wirklich alles rutsch-, fall- und klappersicher verstaut, verpackt, verschlossen und gesichert ist. Nichts ist nerviger, als wenn Omas Sammeltasse bei jeder Bodenwelle im Schrank klötert und ungesichertes Gepäck kann bei voller Fahrt sogar richtig gefährlich werden.

Habt Ihr Euer Ziel erreicht, dann schaut – wenn möglich – nach einem möglichst schattigen Stellplatz. Ein Wohnmobil oder Wohnwagen heizt sich genauso schnell auf wie man es vom Auto kennt und ist die Hitze erstmal drinnen…, Ihr kennt das Spiel.

Auf den meisten Camping- und Wohnwagenstellplätzen braucht Ihr übrigens Kleingeld. Schaut also schon während Eurer Vorbereitungszeit, dass Ihr ausreichen Klimpergeld zur Seite legt, am Besten in Euer Reiseportemonnaie oder was Ihr als Reisekasse nehmen wollt.

Vor Ort könnt Ihr dann natürlich Euren Frischwassertank richtig voll machen. Gerade bei den ersten Touren empfiehlt es sich, nach jedem Wasserverbrauch mal nachzusehen, wieviel Verbrauch es so über den Tag verteilt gibt, damit man entsprechend rechtzeitig wieder nachfüllen kann. Das gilt übrigens auch für Gas und Strom, das kann sonst unschöne Überraschungen geben. Der Klassiker – meist geht eine Gasflasche in der Nacht leer und dann kann es ganz schnell kalt werden, oder der erste leckere Kaffee muss warten weil das Wasser leer ist. 

Euer verbrauchtes Wasser, das sog. Grauwasser von Dusche, Spüle und Co., muss -sofern Ihr nicht gleich mit dem highend-Supermobil mit eigener Kanalisation angereist seid- in den dafür vorgesehenen Entsorgungsstationen entsorgt werden. Gleiches gilt für den Inhalt Eures Chemieklos. Denkt daran, Eure Abwasser- und Frischwassertanks auch vor der Heimreise wegen des unnötigen Ballasts wieder zu leeren.

Mehr Geschichten über Rügen