Natur pur: Insel Rügen

Die Natur auf Rügen ist ebenso facettenreich wie einmalig, vielfach durch Naturschutzgebiete geschützt und perfekt für schöne Spaziergänge, Wanderungen oder auch Radtouren. 
Ob raue Küstenlandschaft, die sich in beeindruckenden Kreideformationen über dem Meer erhebt, weite, feinsandige Strände, unendlich erscheinende Raps- und Getreidefelder, alte Buchenwälder, magische Seen, Scharen von Kranichen oder auch majestätische Seeadler – kommt mit und entdeckt die Flora und Fauna der Insel.

Rügens Natur entdecken

© Foto: TMV/outdoor-visions.com | Wanderung im Nationalpark Jasmund

Natur-Highlights

Wer den Begriff „Insel” hört, der denkt an Küste, Strand und Meer. Doch die Insel Rügen hat Euch so viel mehr zu bieten.
Egal ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter, Rügens Natur ist abwechslungsreich, vielschichtig, atemberaubend und einzigartig.

Foto © TMV/Past

Wälder auf Rügen

Über 14.000 Hektar Wald verteilt sich über die Insel Rügen. Nicht eingerechnet sind die Nationalparkflächen, die über 2.ooo Hektar umfassen.

Gewässer auf und um Rügen

Mehr zu den Gewässern Rügens erfahrt Ihr in unserem Beitrag Wasserwelten auf Rügen – Ostsee, Bodden und magische Seen

Foto: © TVR / Gudrun Koch

Strände auf Rügen

Über 570 km Küstenlinie säumt die Insel Rügen, zahlreiche Strände inklusive.

Foto: ©TMV/Tiemann

Tolle Aussichten auf Rügen

Ob von der Steilküste Jasmunds, am Kap Arkona, vom „Adlerhorst” aus oder wasserseitig von einem der Ausflugsschiffe: tolle Aussichten findet Ihr überall. 

Bunte Insel Rügen

„Auf Rügen blüht Dir was” heißt das inselweite Projekt, bei dem zahlreiche Blühwiesen und Blühstreifen die Orte noch bunter werden lassen und der Artenvielfalt der Insekten dienen.

Genussinsel Rügen

In Rügens Küchen wird bis heute auf die regionale Herkunft der Lebensmittel großen Wert gelegt. Mehr zu regionaltypischen Gerichten erfahrt Ihr auf unserer Seite Essen auf Rügen

Naturschutzgebiete auf Rügen

Hier steht der Erhalt und Schutz seltener Arten und regionaler Besonderheiten im Vordergrund. 

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Die Natur der Insel Rügen ist schützenswert. Das gilt vor allem heute, in einer Zeit, wo der Wirtschaftszweig Tourismus die ursprünglichen, Jahrhunderte überdauernden Einkommensmöglichkeiten der Einwohner mit Fischerei und Landwirtschaft verdrängt hat.

Weiterlesen »

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Mit 768 km² umfasst der drittgrößte deutsche Nationalpark weite Teile der Ostseeküste und erstreckt sich bis zum Bug auf der Halbinsel Wittow auf Rügen. Er ist geprägt durch den stetigen Wandel der offenen Meeresgebiete und Boddengewässer sowie deren Übergänge zwischen Wasser und Land. Die Vorpommersche Küste gilt im deutsche Ostseeraum als wichtigster Brutplatz für zahlreiche Vogelarten und dient zahlreichen Tieren und Pflanzen als Lebensraum.

Naturschutzgebiet Mönchgut

Das Schutzgebiet gliedert sich in verschiedene Teilflächen auf und gehört mit zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. Zu den unter Schutz stehenden Arealen gehören Das Nord- und Südperd, Zicker, die Salzwiesen bei Middelhagen, der Schafberg, Lobber Ort, die Baaber Heide sowie die Having und das Reddevitzer Höft. 

Naturschutzgebiet Goor-Muglitz

Das 157 Hektar große Naturschutzgebiet am Nordufer des Greifswalder Boddens ist Teil der Pflegezone des Biosphärenreservats Südost-Rügen. Es setzt sich aus zwei Teilen zusammen: einem Laubwaldgebiet mit altem Baumbestand in der Goor und der Freetzer Niederung sowie einem bewaldeten, z.T. mit Wildobst bewachsenen Steilhang bei Muglitz. Im Waldgebiet der Goor verlaufen mehrere Wander- und Radwege sowie der „Pfad der Muße und Erkenntnis” beim Badehaus.

© TMV / Markus Tiemann

Naturschutzgebiet Schmachter See

In unmittelbarer Nähe zum Ostseebad Binz befindet sich das rund 262 Hektar große Naturschutzgebiet, zu dem auch der Schmachter See sowie die sogenannten „Fangerien”, ein Waldgebiet mit alten Eichen und Buchen am Hang des Sees gehören. Rund um den See, der Brut-, Rast- und Nahrungsgebiet für Seeadler, Rohrdommel, Bekassine, Wachtelkönig, Hohltaube, Enten u.a. Wasservögel ist, führt ein ausgeschilderter Rundweg.

Landschaftsschutzgebiet West-Rügen

Das Schutzgebiet erstreckt sich zwischen Altefähr über Ummanz und Gingst bis nach Schaprode und ist durch großflächige Agrar- und Grünlandnutzung geprägt. Das größtenteils unbewaldete und vielfach ufernahe Gebiet bietet mit seinen Beschaffenheiten hervorragende Bedingungen für verschiedenen Zugvogelarten.

Naturschutzgebiet Insel Vilm

Die kleine, nur 0,94 km² große Insel Vilm vereint nahezu alle Küstenformen der südlichen Ostsee. Ihre unberührten, uralten Eichen- und Buchenwälder beheimaten stark gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Seit 1936 ist die Insel Naturschutzgebiet, nichtsdestotrotz war sie jahrzehntelang Urlaubsdomizil der DDR-Führung, wovon noch vorhandene Gebäude zeugen. Seit 1990 ist die Insel Vilm Teil der Kernzonen des Biosphärenreservates Südost-Rügen und darf nur im Rahmen von Führungen betreten werden.

Nationalpark-Zentrum-Koenigsstuhl-Skywalk

Skywalk

Er gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Rügen-Besuchs: der Königsstuhl. Vom Skywalk, der schwebenden Plattform oberhalb des berühmten Kreidefelsens, eröffnet sich Euch eine spektakuläre Aussicht auf die Kreideküste und die blaue Weite der Ostsee.

Auch die Erlebnis­­aus­stellung  wurde modernisiert und bietet Euch neue Highlights.
Infos zu den aktuellen Öffnungszeiten und Tickets findet Ihr unter www.koenigsstuhl.com.

Wandern auf Rügen

Tolle Orte zum Wandern

Rügen ist ein Traum, besonders zum Wandern. Solch ein gesunder Ausflug in die Natur ist rund ums Jahr eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen. Auf Rügen laden zahlreiche Wanderwege zu Bewegung in der Natur ein.

Unterwegs in Rügens Natur

365 Tage im Jahr lädt uns die Natur zu immer wieder neuen Entdeckungen, Erlebnissen und Genussmomenten ein. 

Waldbaden

Eins sein mit der Natur, die Stille des Waldes genießen und seine würzige Luft tief einatmen und entschleunigen. Mehr dazu erfahrt Ihr auf unserer Wellfit-Seite.

@ Envato

Yoga am Strand

Rügen ist das Mekka für alle Yogis. Ob Sonnengruß morgens am Strand oder Yoga-Kurse für Einsteiger, hier kommen Körper und Bewusstsein in Einklang. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lauftreff Baaber Haide

Das größte geschlossene Waldgebiet der Insel Rügen ist ideal zum Wandern, Walken und Joggen. In den Sommermonaten bietet das Ostseebad für alle Laufbegeisterten einen regelmäßigen Lauftreff an. 

Foto: © TMV/Gänsicke

Feuersteinfelder

Eins sein mit der Natur, die Stille des Waldes genießen und seine würzige Luft tief einatmen und entschleunigen. Mehr dazu erfahrt Ihr auf unserer Wellfit-Seite.

Foto: © TMV/Gänsicke

Kräuterwanderungen

Rügen ist das Mekka für alle Yogis. Ob Sonnengruß morgens am Strand oder Yoga-Kurse für Einsteiger, hier kommen Körper und Bewusstsein in Einklang. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Boddenfahrten

Vom Bollwerk Baabe aus könnt Ihr in der Saison mit den Ausflugsschiffen der Weißen Flotte auf unterschiedlichen Touren die Boddengewässer Rügens erkunden.

Seeadlerführungen

Seeadler aus nächster Nähe zu sehen ist wahrlich ein besonderes Naturerlebnis. Bei fachkundig begleiteten Führungen ins Revier der majestätischen Tiere erfahrt Ihr mehr über den König der Lüfte und seine Lebensweise. Termine folgen zeitnah.

Robbentouren

Seit über 10 Jahren gibt es wieder Robben an unsere Küsten. Infos zur Biologie, Geschichte und Wiederkehr der Flossenfüßer erfahrt Ihr bei einer Wanderung von Sellin nach Binz, vorbei am historischen Liegeplatz der Robben, dem Seehundsriff.

Kranichführungen

Im Frühling und Herbst rasten Scharen von Kranichen an den Boddengewässern der Insel Rügen. Bei geführten Touren erfahrt Ihr mehr über die sog. Vögel des Glücks, die Termine findet Ihr im Veranstaltungskalender.  

Aktiv für die Umwelt und Vielfalt der Natur

Um Rügens wunderschöne Natur zu erhalten, reichen Schutzgebiete, Nationalparks und Reservate allein nicht aus.
Auch wir Menschen müssen uns jeden Tag aufs Neue bewusst für unsere Umwelt und ihren Erhalt einsetzen. Hier findet Ihr ein paar Beispiele

Saatgut leihen - Vielfalt ernten

In Kooperation mit dem Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V. verleiht das Medien- und Informationszentrum in Bergen nun auch Saatgut verschiedener Gemüsesorten. Diese werden zusammen mit Bildungsmaterialien ausgegeben, um auch Anfängern das eigene Ziehen von Gemüse zu ermöglichen. Ist die Ernte gelungen, kehrt ein Tütchen mit neuen Samen in die Saatgutbibliothek zurück.
Ziel des Projektes ist es, die Nutzpflanzenvielfalt zu erhalten und gleichzeitig Spaß und Neugier am eigenen Gemüseanbau zu wecken.

Wandern fürs Meer

Aktiv Natur- und Küstenschutz unterstützen.

Im Rahmen der inselweiten Initiative „Weniger fürs Meer – Weniger Müll. Mehr Umweltbewusstsein“ veranstaltet das Ostseebad Baabe in der Saison wöchentlich die Aktion „Wandern fürs Meer“. Bei dieser geführten Tour entlang des Strandes, der Düne und der Promenade erfahrt Ihr viel Wissenswertes über das Engagement für Umweltschutz und sammelt nebenbei den Müll aus der Landschaft ein. Ziel dieser Aktion ist neben dem Erhalt der Natur auch die Stärkung des Bewusstseins für Natur- und Umweltschutz bzw. deren Erhaltung und welchen Anteil jeder Einzelne daran hat. 

Zudem findet Ihr in den Kurverwaltungen, den Touristinformationen Glowe, Kap Arkona und Altefähr sowie beim Nationalpark-Zentrum Königsstuhl den sogenannten Kippenkiller (Taschenaschenbecher für unterwegs), den Buddelbuddy (eine wieder befüllbare Trinkflasche) und den Dreckbag (eine abbaubare Tüte aus Maisstärke). Mit diesem „Einsatzkommando” hat der Müll keine Chance. 

Regionale Produkte aus Rügens Natur

Mit ihrer facettenreichen und vielfältigen Landschaft bietet die Insel Rügen beste Voraussetzungen für regionale Produkte und Köstlichkeiten.

Doch nicht nur Lebensmittel stehen für die regionale Qualität der Insel, auch bei anderen Produkten wird auf hiesige Zutaten großen Wert gelegt.

Überschrift

Sub

Foto: © TMV/H2F

Kreide

Hört man die Worte “Rügen” und “Kreide” hat man sofort Bilder der imposanten Kreideküste vor Augen. Doch Rügens Kreide kann man nicht nur aus der Ferne bewundern, man kann mit ihr auch der eigenen Gesundheit etwas Gutes tun.

 

Die Original Rügener Heilkreide ist ein wahrer Allrounder – sie wärmt den Körper langanhaltend, reinigt und pflegt die Haut zugleich. Besonders effektiv wird die Wärmewirkung der Kreide, wenn sie mit Wasser vermischt und als Packung aufgetragen wird. Hierbei bleibt die Wärme länger im Körper und regt gleichzeitig die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Die sorptive Eigenschaft der Kreide unterstützt zusätzlich die positiven Effekte und das Peeling nach der Anwendung sorgt für eine noch geschmeidigere Haut.

 

Neben den äußerlichen Eigenschaften hat die Rügener Heilkreide auch eine positive Wirkung auf den Körperinneren. Mit einem basischen pH-Wert zwischen 8 und 9 ist sie ein Naturprodukt ohne jegliche Nebenwirkungen oder allergischen Reaktionen. Eine Anwendung der Kreide lässt die Haut spürbar sanfter und gepflegter erscheinen.

Überschrift

Spirit of Rügen – Naturkosmetik

 

Calling Sheep

 

Inselseifen

Regionen & Orte auf Rügen