Start Familie Skulpturen aus Sand

Skulpturen aus Sand

© Sandfest

Sand gehört zum Sommerurlaub einfach dazu. Ob Groß oder Klein: jeder übt sich gern am Strand beim Sandburgbau. Aber sie sind die Experten: Das Sandskulpturen-Festival in Binz zeigt unglaubliche Bauten. Überzeugt Euch selbst!

Rügener Sandskulpturen-Festival

Bei der Sandskulpturen-Ausstellung in Binz 2020 dreht sich alles um das Thema „Die Bibel. Ihre Geschichten und Geheimnisse“ Die Ausstellung zeigt den Turmbau zu Babel, Moses Flucht aus Ägypten, den Kreuzweg Jesu und natürlich Adam und Eva im Garten Eden.

Mit einer Fläche von 5600 Quadratmetern ist es die größte überdachte Skulpturenschau weltweit. Veranstalter ist die „Skulptura Projects GmbH“, die seit vielen Jahren spektakuläre Sand- und Eisskulpturenschauen in der ganzen Welt ausrichtet. Die Ausstellung auf Rügen besuchen jedes Jahr etwa 200 000 Menschen. Ein internationales Team von 50 Leuten erschafft die Sandskulpturen aus insgesamt 16 000 Tonnen Sand. Im Jahr 2019 schaffte es das Team um Thomas van den Dungen sogar ins Guinness-Buch der Rekorde: die Sandkünstler bauten die mit 17,66 Metern höchste Sandburg der Welt!

So entstehen die Sandburgen in Binz

Um die Sandskulpturen zu erschaffen, werden zunächst unterschiedlich große Sandblöcke gepresst und aufeinandergestapelt. Aus diesen modellieren die Künstler mit Hilfe von Sägen, Schaufeln, Skalpellen und Pinseln Menschen, Gebäude und Landschaften.

Eine Besonderheit auf Rügen ist das Spielzelt für Kinder und der Outdoor-Sandkasten. Hier können große oder kleine Besucher selbst Skulpturen aus Sand modellieren.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Rügener Sandskulpturen-Festival
Festwiese Ostseebad Binz, Proraer Chaussee 15, Ortsausgang Richtung Sassnitz
täglich von 10 bis 18 Uhr, bis 08.11.2020