Start Regionen & Orte auf der Insel Rügen Ostseebad Göhren

Ostseebad Göhren

Kurverwaltung
Ostseebad Göhren
Poststraße 9
Tel. 038308 / 66790
www.goehren-ruegen.de


Fremdenverkehrsverein Göhren
Poststraße 9
Tel. 038308 / 25940
www.info-goehren.de

Kurabgabepflicht

Deutschlands einziger Kneippkurort am Meer

In Göhren trifft Mönchguter Tradition und mondäne Bäderarchitektur aus über 135 Jahren Ostseebad auf modernen Aktiv- und Erholungsurlaub. Göhrens besondere Naturschätze inmitten des Biosphärenreservates lassen sich nicht nur auf Rad- und Wandertouren entdecken, sondern laden im deutschlandweit einzigen Kneippkurort am Meer auch zum Kneippen ein. Von Gesundheitsbewusstsein über Entspannung bis hin zu Familienspaß mit Strandaction – das Ostseebad bietet zu allen Jahreszeiten jedem sein besonderes Urlaubserlebnis.

Von der Göhrener Seebrücke legen täglich Ausflugsdampfer zu den Kreidefelsen ab und machen u. a. Station in Sellin und Binz sowie in Sassnitz. Über Reedereien und deren Fahrzeiten informiert Sie die Rügen-App.

  • Kneipp Kurort
  • Bibliothek
  • 1 Apotheke
  • 2 Ärzte
  • 1 Zahnarzt
  • Haltestelle
  • „Rasender Roland“
  • 3 Fahrradverleihe
  • Sparkasse
  • 1 Campingplatz
  • 1 Drogerie
  • Lebensmittelmarkt (Edeka, REWE)
  • Parkplätze / Parkhaus
  • Kirchen (kath., ev.)
  • Seebrücke mit Gastronomie
  • Galerien / Ausstellungen
  • alte Mühle in Altensien
  • Friedensberg
  • Bäderarchitektur

  • Strand (DLRG bewacht,
  • Textil, FKK, Hunde)
  • Freizeitbad / Riesenrutsche
  • Eisbahn (Winter)
  • Selliner Bäderbahn
  • Museen
  • Spielplätze
  • Minigolf
  • Skateranlage
  • Schiffsausflugsfahrten
  • Tauchgondel
  • Seefahrerhaus

Freizeit-Tipp
Auf, auf zur einzigartigen Abenteuergolf Anlage – direkt am weißen Göhrener Nordstrand. Hier ist Spaß vorprogrammiert – der Ball startet eine abenteuerliche Reise vom Abschlag bis zum Loch, bezwingt die unterschiedlichsten, spannendsten Hindernisse. Minigolf der besonderen Art. Snacks und Getränke gibt es auch vor Ort.

Göhren sehenswert

Ein Ostseebad stellt sich vor

Ein Ostseebad – zwei Strände

In Göhren steht dem beliebten Nordstrand mit seinen Strandabschnitten für Familien, Sportler, Hundebesitzer und Nichtraucher die ursprüngliche Natur am Südstrand gegenüber. Steilküste, Steine, Strandgut und die Überbleibsel der Schwedenbrücke, eine 1813 fertig gestellte Anlegestelle für Schiffe und zu Kriegszeiten ein strategisch wichtiger Punkt für den König von Schweden, überzeugen mit der geballten Ladung an Ursprünglichkeit und Ruhe.

Hügelgrab Speckbusch an der Kirche

Die Göhrener Kirche ist im Vergleich zu den anderen sakralen Bauten auf der Insel ein wirklich junges Bauwerk. Vom Kirchberg aus bietet sich Ihnen ein wunderbarer Blick über den südlichen und westlichen Teil Mönchguts, Bodden und Ostsee. Obwohl keine Ausgrabungsergebnisse vorliegen, wird das in exponierter Einzellage errichtete Hügelgrab „Speckbusch“ direkt neben der Kirche wegen seiner Größe und Form in die Bronzezeit (1800 – 600 v. Chr.) datiert. Die im Flurnamen enthaltene Silbe „Speck“ könnte auf niederhochdeutsch „pieken, spicken“ zurückgehen. Als frühgeschichtliches Monument bezeugt das Hügelgrab als heilige Stätte die alten Kulturen in der Landschaft.

Buskam im Ostseebad Göhren

Richtet man seinen Blick von der Seebrücke aus gen Süden, so entdeckt man den 1600 Tonnen schweren Buskam, einen slawischen Gottesstein. Mit einem Volumen von 600 Kubikmetern und einem Umfang von 40 Metern ist er der größte bisher in Deutschland gefundene Findling. Ein Drittel dessen ragt etwa 300 Meter vor der Küste aus dem Wasser. Ihn umgeben weitere Findlinge, die jedoch durchweg wesentlich kleiner und fast ständig unter Wasser sind. Der Buskam hat eine granitische Zusammensetzung, wobei das Gefüge des Granits dem sogenannten Hammergranit auf der dänischen Insel Bornholm entspricht. Daher wird angenommen, dass er mit einem Gletscherstrom des skandinavischen Inlandeises während der letzten Eiszeit nach Rügen transportiert wurde.

Kurpark und Seebrücke am Göhrener Nordstrand

Vor 15 Jahren wurden zur Internationalen Gartenbauausstellung Kurplatz, Kurmuschel und die drei Kilometer lange Strandpromenade umgestaltet. Gegenüber vom Kurpark befindet sich die 270 Meter lange Seebrücke. Bei guten Sichtverhältnissen eröffnet sich dem Betrachter ein fantastischer Blick entlang der gesamten Küstenlinie bis nördlich der Hafenstadt Sassnitz.


Anzeige

Das Hotel mit dem schönsten Inselausblick liegt auf dem höchsten Punkt des Ostseebades Göhren. Die 4-Sterne-Superior-Anlage mit zwei Villen beherbergt 130 Zimmerund Suiten mit Flat-Screen-TVs und gratis WLAN. Dazu gehört eine lichtdurchflutete Wellnesswelt mit chlorfreiem Schwimmbad, Fitnessraum und verschiedenen Saunen – eine davon verfügt über einen grandiosen Meerblick. Direkt damit verbunden ist ein Beauty-Studio und ein Vital-Center mit Physiotherapie, welche über die kassenärztliche Zulassung verfügt. Rezepte können somit während des Urlaubs eingelöst und die Therapie durch Bewegung an der frischen Ostseeluft unterstützt werden.

Auch auf der kulinarischen Ebene wird man hier auf höchstem Niveau verwöhnt: Restaurant, Café mit hauseigener Konditorei, eine Bar und die Seeblick-Terrasse erwarten die Gäste ganzjährig. Parkplätze befinden sich direkt am Hotel.

AH Hanseatic Hotelbetriebs GmbH
Nordperdstraße 2
18586 Ostseebad Göhren
Tel. 038308 / 515
www.hotel-hanseatic.de