Ostseebad Binz auf Rügen

Mondänes Ostseebad Binz mit weißen Villen 

Gerahmt von der weiten Binzer Bucht und den schattigen Wäldern der Granitz ist aus dem einstigen Fischerdorf Binz in den vergangenen 150 Jahren das größte Seebad der Insel Rügen geworden. Mit dem nostalgisch-mondänen Flair historischer Bäderarchitektur bietet es perfektes Urlaubsfeeling zu jeder Jahreszeit. Der feinsandige Strand verführt zum Baden, Planschen und Sonne tanken, zu ausgedehnten Spaziergängen, Wassersport und ausgiebigem Wellenrauschen. Die Natur der Insel und gut ausgeschilderte Rad- und Wanderwege laden zu ausgedehnten Entdeckungstouren und aktiver Erholung ein. Events füllen das Jahr hindurch den Veranstaltungskalender. Die lebendige und vielfältige Gastronomie-Szene des Ostseebades verheißt auch in kulinarischer Hinsicht nur Gutes. Und Wellness-, Aktiv- und Entspannungs-Angebote versprechen erlebnisreiche Auszeiten und entspannte Ferien in einem der bekanntesten Seebäder der deutschen Ostseeküste.

Das erwartet Dich in der Binzer Bucht

© TMV Marcus Friedrich

Rügens größtes Ostseebad – das sind die Top-Sehens­würdigkeiten

Sonnenbaden und Wellenlauschen am Strand gehören zu einer Auszeit in Binz wie das Jagdschloß in die Granitz. Und auch jenseits der über drei Kilometer langen Strandpromenade geizt das Ostseebad Binz nicht mit seinen Reizen – mit Architektur zum Staunen, lauschigen Plätzen zum Verweilen und beschaulichen Gassen zum Bummel oder Einkaufen

© TMV Markus Kirchgessner

Seebrücke

Anlegestelle für Ausflugsschiffe und noch viel mehr: Auf der 370 Meter langen Seebrücke lässt sich gemütlich übers Wasser wandeln und flanieren. Begleitet vom Geschrei der Möwen und einer frischen Meeresbrise schweift der Blick über die weite Binzer Bucht. Man trifft sich, verweilt, lässt sich eine frische Brise um die Nase wehen. Oder man „entert“ eines der Ausflugsschiffe und sticht in See: Touren zur Kreideküste oder den Seebrücken der anderen Ostseebäder stehen regelmäßig auf dem Fahrplan.

© TMV Markus Kirchgessner

Müther-Turm

Am südlichen Ende der Binzer Strand­promenade befindet sich eines der bemerkens­wertesten Bauwerke von Binz. Der futuristisch anmutende ehemalige Rettungsturm des Binzer Architekten Ulrich Müther wurde 1981 erbaut und zuletzt 2018 saniert. Die Rettungs­schwimmer sind längst aus dem kleinen Betonschalen­gebäude ausgezogen. Heute dient der Müther-Turm als Außenstelle des Standesamtes,  als Veranstaltungsort für Lesungen und Konzerte – und natürlich als Fotomotiv.

© TMV Markus Kirchgessner

Bäderarchitektur

Verspielte Ornamente, filigranes Dekor,  luftige Veranden und Balkone – die Bäderarchitektur vereint Elemente unterschiedlicher Baustile. Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstanden, ist sie Symbol für den ersten Boom der Seebäder an der Ostsee. Damals verbrachte man die großen Ferien, die „Sommerfrische“, jenseits der Großstädte. Und mit den Gästen kamen viele neue Ideen für die Gestaltung der Feriendomizile. Vor allem die weißen Fassaden prägen Binz bis heute und versprühen historisches Flair.

© TMV / Markus Tiemann

Schmachter See

Vor den Toren von Binz liegt das Naturschutzgebiet Schmachter See und Fangerien. Umgeben von inseltypischen Buchenwäldern beherbergen seine Feucht­wiesen und Moore zahlreiche seltene Pflanzen und Tiere. Ein Teil des Ostufers des Sees gehört zum Binzer „Park der Sinne“. Seesteg, Spazier­wege, Sitzgelegenheiten, Spielgeräte und Skulpturen machen die Parkanlage zu einem beliebten Treffpunkt für Binzer und ihre Gäste. Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen und Märkte statt.

Kunstmeile

Als Kunstmeile ist die Binzer Margaretenstraße über die Grenzen der Insel hinaus bekannt. Vom Herzen des Ostseebades führt sie als Querstraße direkt zur Strandpromenade. Zum Teil international bekannte Künstlerinnen, Künstler und Kunsthandwerker arbeiten und verkaufen in der kleinen Gasse ihre Fotografien, Gemälde, Schmuck und Mode. Dem einen oder der anderen kann man bei ihrem Schaffen sogar über die Schulter schauen. Und zu kleinen „Kunstpausen“ laden die Cafés in der Nachbarschaft ein.

© Foto: TMV/Kirchgessner | Prora

Prora

Der Binzer Ortsteil Prora liegt am nördlichen Ende der Strandpromenade. Er ist bekannt für das dort einst geplante „KdF“-Seebad. Aus den Ruinen des über vier Kilometer langen historischen Gebäudekomplexes ist längst ein modernes Urlaubsparadies geworden. Schicke Zimmer und Apartments, direkter Strand­zugang, Boutiquen, Cafés, Bars, Ausstellungen und viele weitere Urlaubs- und Freizeitangebote erwarten Urlauber und Gäste. Nur einen Katzen­sprung entfernt ist der feinsandige Strand der Binzer Bucht.

Alles, was man über Binz wissen sollte

Ausflugsziele für Familien in Binz

Drinnen, draußen, zu Wasser, zu Land oder hoch oben in den luftigen Kronen der prächtigen Rügener Buchen – in und um Binz auf Rügen herum gibt es viele tolle Ausflugsziele, die Familien gemeinsam erkunden können. 

© TMV / Susanne Krauss

Jagdschloß Granitz

Das Jagdschloß „krönt“ die höchste Erhebung der Granitz, den Tempelberg. Fürst Wilhelm Malte I. ließ es im 19. Jahrhundert nach Plänen des Architekten Karl Friedrich Schinkel erbauen. Heute gibt es als Museum Einblicke in das Leben des Rügener Adels vor fast 200 Jahren.

© TMV / Felix Gänsicke

Naturerbezentrum Rügen

Mit der Natur auf Augenhöhe: Das Naturerbe­zentrum Rügen (NEZR) mit Baumwipfelpfad und Erlebnisausstellung lädt zum Entdecken und Verstehen der einheimischen Natur ein. Außerdem finden Führungen und Ver­an­staltungen statt.

Foto: © TMV/Gänsicke

Feuersteinfelder

Rügener Steinreich: Zwischen Prora und Mukran entstanden vor rund 4.000 Jahren die rund 40 Hektar großen Feuersteinfelder. Sie stehen unter Naturschutz und können auf eigene Faust oder im Rahmen geführter Wanderungen erkundet werden.

Schiffsfahrten

Ahoi und Leinen los! Am Ende der Binzer Seebrücke legen regelmäßig Ausflugsschiffe an und ab. Von hier aus kann man bequem Kurs nehmen auf die benachbarten Seebäder der Insel und auf die berühmten Rügener Kreidefelsen.

© TMV Markus Tiemann

Kletterwald

Auf zehn verschiedenen Parcours kraxeln, hangeln, balancieren und an der Seilbahn durch den Wald sausen. Der Kletterwald im Binzer Ortsteil Prora verspricht kleine und große Kletter-Abenteuer für Jung und Alt. Natürlich mit Einweisung und bestens gesichert.

© freepik

Rasender Roland

Rügens historische Schmalspurbahn verbindet die kleine Stadt Putbus und die großen Ostseebäder der Insel Rügen. In Binz macht der „Rasende Roland“ sogar gleich zweimal Halt: am Kleinbahnhof im Ort und zu Füßen des Jagdschlosses.

Essen und Trinken im Ostseebad Binz

So abwechslungsreich ein Urlaub auf Rügen ist, so vielfältig ist die Gastronomie in Binz. Vom frischen Räucherfisch für zwischendurch bis zum eisgekühlten Cocktail an der schicken Bar –  in den Restaurants, Cafés, Bistros, Kneipen und Imbiss-Ständen des Ostseebades kommt jeder Gaumen auf seine Kosten. Je nach Appetit gibt es Rustikales ebenso wie Raffiniertes und Mediterranes ebenso wie Regionales. Fisch in allen denkbaren Variationen ist natürlich immer im Angebot. Einen festen Platz auf den Speisekarten haben selbstverständlich auch echte Rügen-Produkte aus heimischem Anbau. Es lohnt sich immer, nach saisonalen Spezialitäten von der Insel Ausschau zu halten. Im Frühjahr gibt es frischen Hering und Hornfisch, im Sommer Scholle. Der Herbst schmeckt nach Kohl und Sanddorn, im Winter kommt Wild auf den Tisch. Nach dem Motto „Fischbrötchen trifft Sterne-Küche“ werden anspruchsvolle Genießer hier ebenso fündig wie Fans bodenständiger und traditioneller Küche.

© TMV / Susanne Krauss

Fischbrötchen trifft Sterne-Küche

Ein frisches knuspriges Fischbrötchen zum Mittag und abends ein raffiniertes Menü – oder lieber mittags üppig schlemmen und abends eine deftige Kleinigkeit? Ganz wie’s beliebt. Die Binzer Gastronomen tischen auf und freuen sich auf Euren Besuch.

© Vela Hotels GmbH | Loev Hotel

Ciao Lotta

Von der Ostsee mal eben schnell ans Mittelmeer, zumindest kulinarisch. Im „Ciao Lotta“ gibt es in lässiger Atmosphäre Pizza, Pasta und Dolci zum Schlemmen und Mitnehmen.

Strandhalle

Bäderarchitektur und fein-bürgerliche Küche: In der „Strandhalle“ an der südlichen Strandpromenade trifft kulinarischer Genuss auf nostalgisches Flair.

© TMV / Susanne Krauss

Freustil

Genuss mit Michelin-Stern: Im Restaurant „Freustil“ laden Gourmet-Koch Ralf Haug und sein Team zu kreativ-saisonalen Menüs in modern-maritimem Ambiente ein.

© TMV / Susanne Krauss

Fischer Kuse

Binzer Traditionsbetrieb: Schon in fünfter Generation fängt, räuchert und serviert Fischer Kuse in der Fischerstube mit Sonnenterrasse frischen Fisch. Direkt am Strand.

PROMENIEREN zwischen Binz & Prora

Vom beschaulichen Binzer Südstrand über das quirlige Zentrum des Ostseebades führt eine über drei Kilometer lange Strandpromenade bis zum Ortsteil Prora. Der war einst berühmt-berüchtigt für seinen in der Nazi-Zeit geplanten „Koloss“. Einst sollte hier eine gigantische „KdF“-­Ferien­anlage für 20.000 Urlauber entstehen. Seine Vergangenheit hat der Ort zwar nicht vergessen, aber hinter sich gelassen: Aus der insgesamt über vier Kilometer langen Anlage ist längst ein angesagtes und modernes Urlaubsparadies direkt am Strand geworden, mit schicken Appartements, Restaurants, Cafés und Boutiquen.

Die etwas über drei Kilometer lange Promenade schafft eine einzigartige Verbindung zwischen dem nostalgischen Flair der historischen Bäder­architektur im Zentrum von Binz und dem „frischen Wind“, der nicht nur in Prora weht. Entlang der Dünen eröffnen sich auf Schritt und Tritt herrliche Aussichten auf die Ostsee:  auf den Strand, die Binzer Bucht und die Kreideküste in der Ferne. Hier lässt sich wahrlich flanieren und promenieren – auf dem wohl schönsten Trottoir der Insel Rügen. 

Foto © TMV / Felix Gänsicke

Indoortipps bei Schlechtwetter für das Ostseebad Binz

Auch auf Rügen ist nicht immer eitel Sonnenschein. Aber wer die Insel kennt, der weiß: Das macht gar nichts! Denn auch wenn der Wettergott mal wieder ungnädig ist, kann man jede Menge unternehmen. Für das Ostseebad Binz haben wir hier ein paar tolle Tipps für „Schietwetter“-Tage

© apmarketing.de

Oldtimer und NVA-Museum

Auf eine Zeitreise der besonderen Art kann man ganz in der Nähe des Bahnhofs Prora gehen . Im NVA-Museum und Oldtimer-Museum lassen sich echte Technik der DDR-Armee und motorisierte Fahrzeuge aus Ost und West bewundern. Zu den beeindruckenden Exponaten gehören Panzer, Flugzeuge wie die legendäre MIG-21, Eisenbahnen, Motorräder und mehr aus der Zeit von 1949 bis 1989. 

© FotoArt Mikro Boy

Sandskulpturen

Jedes Jahr eine neue Welt: Im neuen Glaspalast in Prora erschaffen internationale Künstler regelmäßig neue, faszinierend-vergängliche Werke aus Sand.

Mit Gastronomie und „Bücherzirkus“.

© TMV / Susanne Krauss

Kinderbibliothek

Im Binzer Kleinbahnhof gibt es neben Museum, Besucherzentrum und Touristinfo auch eine Bibliothek. Zu finden ist natürlich reichlich Lesestoff für Jung und Alt sowie eine gemütliche Leseecke.

Binz-Museum

Wie es in Binz wohl vor hundert Jahren oder mehr ausgesehen hat? Wer sich diese Frage schon einmal gestellt hat, ist im Museum des Ostseebades richtig. Die Ausstellung im Kleinbahnhof gibt anschauliche Einblicke in die Geschichte des Ortes und wie man früher lebte und wohnte. Historische Alltags-Gegenstände wie Möbel, Telefone, Strandkörbe und Kleidung machen die Vergangenheit erlebbar.

Galileo Wissenswelt

Als „Rügens spannendstes Museum“ bezeichnet sich die Galileo Wissenswelt in Prora.  Auf rund 3.000 qm warten viele tolle interaktive Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren.

Brett- und Kartenspiele

Ob miteinander oder gegeneinander, mit Würfel oder ohne: Brett- und Kartenspiele gehören zu den absoluten Klassikern in den Familienferien. Gerade, wenn das Wetter mal eine Strandpause notwendig macht… Wie wäre es beispielsweise mit einer Partie Monopoly in der  Rügen-Edition? Oder etwas ganz Neues, z.B. von der Bücherinsel Binz, wo es neben Büchern auch Spieleklassiker und -neuheiten gibt.

Strandsauna

Wie das Binzer „Ufo“, der Müther-Turm, scheinen die drei blau-weißen Badekarren in der Nähe der Seebrücke aus einer anderen Zeit zu stammen. Sie sind historischen Vorbildern nachempfunden, beherbergen aber zwei moderne Saunen und einen Ruheraum – mit Blick auf den Strand und der Ostsee als Tauchbecken.

Weihnachtsmarkt

Alle Jahre wieder verwandelt sich das Ostseebad Binz in der Vorweihnachtszeit in ein maritimes Lichtermeer. Während der Seewind die Nasen rötet, wärmen Lichter, Glühwein und regionale Geschenkideen die Herzen der Besucher des Kurplatzes. Dort findet nämlich am vierten Adventswochenende der Binzer Weihnachtsmarkt statt.

Outdoortipps bei Kaiserwetter in der Binzer Bucht

Wen zieht es im Urlaub nicht hinaus aus den eigenen vier Wänden, um etwas zu erleben und Neues zu entdecken? Rund um die Binzer Bucht ist zu jeder Jahreszeit etwas los. 

© TMV / Roth

Wellenreiten

Als Surfspot war Binz bisher nicht sehr bekannt. Und doch sorgen die Lage des Ostseebades und das vergleichsweise tiefe Wasser für gute Bedingungen zum Wellenreiten. Besonders bei kräftigem Wind aus östlicher bis nordöstlicher Richtung.

© TMV / Susanne Krauss

Fitalpark

Lust auf ein kleines Freiluft-Workout zwischendurch? Im „fitalPARC“ Binz kann man sich in bester Trimm-dich-Tradition an 15 Stationen mitten im Grünen austoben. In der Nähe des Kurparks und nur einen Steinwurf vom Strand entfernt.

© TMV Markus Tiemann

Entdeckertour

Strandgut sammeln, Vogelstimmen raten oder Türmchen zählen. Zwischen Wald und Meer, Bädervillen und Müther-Turm gibt es so einiges zu entdecken. Wer sich Zeit lässt und die Augen offen hält, kann rund um Binz tolle Entdeckungen machen.

Surfskate Binz

Am Binzer Strandabgang 24 steht seit dem Spätsommer 2022 Deutschlands erste öffentliche Surfskate-Rampe. Surfskating ist eine neue Trendsportart, die auf speziell konstruierten Skateboards ausgeübt wird – so fühlt man sich bei Skaten wie beim Surfen.

Veranstaltungstipps

Einkaufsmeile

Badehose vergessen? Regenjacke nicht eingepackt? Oder einfach Lust auf eine kleine Shoppingtour? In der autofreien Binzer Hauptstraße und vielen ihrer Nebenstraßen laden Geschäfte, Lädchen und Boutiquen zum Stöbern, Aussuchen und Anprobieren ein. Im Angebot sind Souvenirs und Geschenke, Uhren und Schmuck, Mode und Bernstein, Möbel und Dekoration. Und wer eine Pause mit Kaffee und kleiner Stärkung braucht, kehrt einfach in eines der gemütlichen Cafés direkt nebenan ein.

Veranstaltungen in Binz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Konzerte, Führungen, Events und Sport – in Binz ist immer etwas los. Doch auch ein Blick über den Tellerrand hinaus lohnt sich dann und wann: Zu jeder Jahreszeit laden auf der ganzen Insel Rügen Feste, Märkte und andere Veranstaltungen aller Art dazu ein, die Insel auch jenseits von Strandkorb und Kreideküste zu entdecken und erleben. Eine Übersicht findet Ihr natürlich auch bei uns:

Foto © TMV/Der Marstall im Schlosspark von Putbus

Kultur

Zu einem guten Urlaub gehören auch immer gute Unterhaltung und kulturelle Höhepunkte. Neben den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten der Insel sorgen in Binz hochkarätige Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte und Ausstellungen für kulturelle Abwechslung und einen Urlaub, der noch lange nachklingt.

Open-Air-Veranstaltungen

Veranstaltungen unter freiem Himmel sind immer etwas Besonderes: Die wärmende Sonne oder der leuchtende Sternenhimmel sorgen für unvergessliche Gänsehautmomente.

Lesungen

Zum vielfältigen Binzer Kulturprogramm gehören natürlich auch Lesungen. Ob in der Bibliothek, im Haus des Gastes oder in der Hotellobby – es gibt immer etwas zu lauschen…

Konzerte

Ob Klassik bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, Blues beim Blue Wave Festival oder Singer-Songwriter-Perlen beim Barfuß-Konzert am Strand – Binz klingt einfach immer gut.

Varieté und Theater

Kultur und anspruchsvolle Unterhaltung haben Tradition im größten Seebad der Insel Rügen. Das ganze Jahr hindurch wird auf den großen und kleinen Bühnen des Ortes viel geboten.

Übernachten

© TMV Markus Tiemann

Der eine sucht eine einfache und praktische Übernachtungsmöglichkeit, die andere ein gemütliches Zuhause auf Zeit. So unterschiedlich die Wünsche an ein Urlaubsquartier sein können, so vielfältig ist das Angebot an Unterkünften in Binz. Ob Zeltplatz oder Sternehotel, Vollpension oder Selbstverpflegung, Einzel- oder Mehrbettzimmer – im größten Ostseebad der Insel Rügen finden alle einen Ankerplatz.

Egal, wo und wie Ihr Euch in Eurem Heimathafen auf Zeit einrichtet – Binz war und ist überschaubar, so dass man den Strand und das Zentrum von überall im Ort aus in höchstens 25 Gehminuten erreichen kann.

Unterkünfte

Eine weiße Villa im Stil der Bäderarchitektur, ein exklusives Hotel direkt an der Strandpromenade oder lieber eine gemütliche Ferienwohnung abseits vom Trubel? Die Auswahl an Urlaubsunterkünften ist in Binz besonders groß. Ob zu zweit, allein, mit der Familie oder dem Vierbeiner – viele freundliche Gastgeber und kuschlige Betten warten auf Euch!

Übernachten mit Hund

Kommt der Vierbeiner mit in den Urlaub, sind die Urlaubsvorbereitungen mitunter etwas aufwändiger. Schon deswegen, weil sie nicht überall übernachten können. Doch natürlich gibt es auch in Binz Hundestrände und zahlreiche Gastgeber, die sich über fellnasigen Besuch sehr freuen. In den Strandvillen Binz und im Loev Hotel zum Beispiel sind die Vierbeiner gern gesehene Gäste. 

Übernachten mit Kindern

Damit die gemeinsamen großen oder kleinen Ferien für alle zu einem tollen und erholsamen Erlebnis werden, ist eine Unterkunft, in der sich Groß und Klein wohlfühlen, nicht zu unterschätzen. Es lohnt sich also, nach Hotels und Ferienwohnungen Ausschau zu halten, in denen Kinder ebenso willkommen sind und auf ihre Kosten kommen wie die Großen, z.B. im Suite Hotel Binz oder im IFA Ferienpark.

Schlafen am Strand

So romantisch der Gedanke auch sein mag – das Übernachten am Strand von Binz ist verboten. Gegen eine kleine Siesta am Tag hat natürlich niemand etwas einzuwenden… Aber in der Nacht solltet Ihr Euch ein hübsches Zimmer oder einen echten Zeltplatz suchen. Wie wäre es beispielsweise mit einer strandnahen Übernachtung in der Jugendherberge oder auf dem Campingplatz Prora…?

Wellness

© TMV Markus Tiemann

Wohlige Wärme, kostbare Wirkstoffe und wohltuende Berührungen – professionelle Wellness-Behandlungen sind die perfekte Ergänzung zur Erholung, die Wald, Meer und Natur auf Rügen bieten. Ein Saunagang nach einem ausgiebigen Spaziergang an der frischen Seeluft kann wahre Wunder wirken.

Und mehr noch: Die Spa- und Wellnessbereiche laden mit verlockenden Angeboten zu wohltuenden und vitalisierenden Stunden in entspannter Atmosphäre ein. Klassische Massagen und Bäder werden ergänzt durch exotische Ayurveda-Kuren, Anwendungen mit Heilwasser aus der hiesigen Binz-Therme, Meersalz, Sanddorn und der berühmten Rügener Heilkreide.

 

Wellness-Institutionen

Ankommen, loslassen, Wärme und feine Aromen genießen – mit seinen zahlreichen Wellness-Einrichtungen lädt das Ostseebad Binz das ganze Jahr über zum Eintauchen in himmlische Wohlfühl-Welten ein. Und egal, ob Ihr eine ganze Wellness-Woche oder „nur“ ein paar Stunden Auszeit plant – in Binz findet Ihr garantiert das richtige Angebot.

© Vela Hotels GmbH / Loev Hotel

Loev Spa

Das 650 m² große  Spa des LOEV Hotels lässt mit Schwimmbad, Saunen, Fitnessraum und verwöhnenden Anwendungen keine Wellness-Wünsche offen.

© TMV / Markus Tiemann

Hotel am Meer

Das Hotel am Meer liegt direkt an der Strandpromenade. Sein „meerspa“ mit Pool, Saunalandschaft und Fitnessraum ist auch für Tagesgäste zugänglich.

© TMV Markus Tiemann

Grandhotel

Mit Medical Wellness, Ayurveda, Fastenprogrammen und dem exotischem Thai-Bali-Spa lädt das Grandhotel Binz zu gesunden und entspannenden Urlauberlebnissen ein.

Besucherzentrum

An gleich drei Standorten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eigenbetriebs Binzer Bucht Tourismus (Kurverwaltung) für Euch da: im Haus des Gastes, im Kleinbahnhof und im Sommer auch direkt an der Seebrücke. An den Standorten gibt es neben Informationen und Wissenswertem rund um Binz auch Fahrpläne, Tickets, Ortspläne, eine Bollerwagen-Vermietung, eine Leseecke, eine Bibliothek und Veranstaltungsräume.

Gemeinde Ostseebad Binz
Eigenbetrieb Binzer Bucht Tourismus
Heinrich-Heine-Straße 7
Tel. 038393 / 148148
www.binzer-bucht.de

Gastgeber Binz

Die Binzer Urlaubsprofis des Fremdenverkehrsverein Binz e. V. und des Eigenbetriebs Binzer Bucht Tourismus buchen gern für Euch ein Urlaubsquartier, organisieren Theaterkarten und Inselrundfahrten, geben Tipps für Eure nächste Radtour oder ein nettes Lokal fürs Abendessen. Wenn Ihr gern im Voraus plant: Mit dem informativen Binzer Gastgeberverzeichnis könnt Ihr bequem von zu Hause Euren nächsten Binz-Urlaub planen und buchen.

Fremdenverkehrsverein Binz e.V.
Wylichstraße 11
Tel. 038393 / 665740
www.gastgeber-binz.de

Spülsaumlaufen

 

Die Nase voll Seeluft, in den Ohren das sanfte Rauschen des Meeres und die Füße im weichen Sand, umspült vom ewigen Rhythmus des Meeres… Eine Strandwanderung gehört zum Pflichtprogramm in jedem Rügen-Urlaub. Wind und Brandung zerstäuben das Meerwasser und reichern die Luft mit Salz und Mineralien an. Das milde Reizklima der Ostsee stimuliert die Sinne. So wird aus einem Spaziergang am Strand ein kleines Wellness- und Gesundheitsprogramm, das Ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Es sei denn, Ihr entscheidet Euch für eine der anderen tollen Wanderstrecken auf der Insel…

Bei einer Wanderung am Binzer Strand kann man seine Energie auftanken und aktiv sein Wohlbefinden verbessern. // During a hike on the beach of Binz you can recharge your energy and actively improve your well-being.

Urlaubstipps zum Nachlesen

Entdeckt Rügens schönste Seiten! In jeder Ausgabe stecken tolle Schauplätze und besondere Kostbarkeiten aus Natur, Kultur, Inselküche und mehr.

Regionen & Orte auf Rügen