Previous slide
Next slide

Bücher, die Ihr im nächsten Rügen-Urlaub lesen müsst

Braucht Ihr noch Lesestoff für Euren nächsten Rügen-Urlaub? Hier folgen unsere Buch-Highlights und Top-Empfehlungen der Rügener Buchhändler. Natürlich mit Fokus auf Rügen. Scrollt Euch einfach durch die Liste, da sind Bücher für jeden Geschmack dabei!

Buch-Highlights für Euren Rügenurlaub

Ob auf dem Badehandtuch am Strand, im windgeschützten Strandkorb oder gemütlich mit einem Glas Wein, ein gutes Buch geht immer! Hier sind unsere Buch-Highlights für entspannte Schmökerstunden während Eures Rügenurlaubs.

„Zeit zu verzeihen”
von Hera Lind

Buchcover Mockup ©freepik

Clara, die in Sassnitz auf Rügen lebt, ahnt nicht, dass sie 1945 in Ostpreußen von Flüchtlingen mitgenommen wurde, während ihre Mutter im Zug nach Sibirien musste. Als der attraktive Viktor ihr 1965 vom Roten Kreuz die Nachricht überbringt, dass ihre wahre Mutter im Westen lebt, trennt sie der Eiserne Vorhang. Viktor kümmert sich um die kranke einsame Frau, fungiert als Bote, und bald verbindet Clara und Viktor eine tiefe Liebe. Schließlich wagen die beiden die Flucht in den Westen, Clara trägt bereits sein Kind unter dem Herzen. Doch auch Clara verliert ihre Freiheit, auch ihr wird das Baby entrissen. Wiederholt sich das Schicksal? Wird sie ihre Mutter je kennenlernen, Viktor und ihr Kind je wiedersehen?

Erschütternd und zu Herzen gehend schildert Hera Lind das berührende Schicksal von Trennung, Hoffnung und Verzeihen.

Knaur Taschenbuch, 18,7 x 12 cm, 464 Seiten, ISBN 978-3-426528389

„Inselmord. Ein Rügen-Krimi“
von Katharina Peters

An einem frühen Morgen Anfang Juni wird auf der Halbinsel Mönchgut eine weibliche Leiche entdeckt. Die fünfundzwanzigjährige Svenja ist offenbar erdrosselt worden. Kommissarin Romy Beccare steht vor einem Rätsel. Wo ist das Motiv? Die junge Frau ist nach Rügen gekommen, um sich einen Job zu suchen. Erst als klar wird, dass Svenja vor sieben Jahren schon einmal mit ihrer Schulklasse auf der Insel war, findet sich eine Spur. Damals ist eine Klassenkameradin erst verschwunden und dann ermordet aufgefunden worden – ganz in der Nähe von Mönchgut.

Aufbau Taschenbuch, Broschur, 11,5 x 19 cm, 381 Seiten, ISBN 978-3-7466-3773-0

„Liebe ist schön, von einfach war nie die Rede”
von Sandra Poppe

Zelten? Was hat sich Großtante Lisbeth denn dabei gedacht? Nach ihrem Tod im gesegneten Alter von 92 Jahren macht diese den Zelturlaub zur Bedingung für ein stattliches Erbe. Evi, getrennt, alleinerziehend und gestresst, nimmt die Herausforderung schließlich an. Sie packt ihre Sachen und fährt mit ihrer vierzehnjährigen Tochter Helena auf einen Campingplatz nach Rügen.

Doch Wunsch und Wirklichkeit klaffen auseinander. Das Wetter ist schlecht, die Ausrüstung fehlerhaft, die Leute seltsam, die Tochter mies gelaunt. Aber da gibt es diesen attraktiven alleinstehenden Familienvater, einen ungebetenen nächtlichen Besucher, den amüsanten Chakra-Klub und die sehr netten Besitzer des Campingplatzes. Evi bleibt, und die Geschichte nimmt ihren Lauf …

Lübbe Belletristik, Taschenbuch für Camping-Fans, 349 Seiten, ISBN: 978-3-404-18855-0

„Die Sommerkinder von Ralswiek – Ein Ferienabenteuer”
von Gerhard Dallmann

Ein herrlicher Sommertag, wie man ihn sich wünscht. Wolkenloser Himmel, strahlende Wärme, Windstille. Und die Luft vollgestopft mit dem Getriller der tausend Waldvögel… Zeit der großen Ferien, Zeit der Kinder, das Gewohnte für wenige Wochen daheim zu lassen – Schule, Eltern, Spielgefährten, Hobby – herrliche Zeit, sich mit Neuem zu befreunden, Menschen, Tiere, Landschaft – ihre Geschichte und ihre Schätze – kennenzulernen, lange zu schlafen, spät ins Bett gehen und alles in allem ziemlich ungewöhnlichen Dingen zu begegnen.

Gerhard Dallmann erzählt in diesem „Ferienabenteuer“ von den aufregenden Erlebnissen der beiden kleinen Sommergäste Evelyn und Borstel in dem von Hügelgräbern, Wald und Wasser umsäumten Inseldorf Ralswiek auf Rügen, einer alten am Jasmunder Bodden gelegenen Slawensiedlung. In übersprudelndem Wissens- und Tatendrang verwickeln die Kinder ihre gesamte Verwandtschaft, auch wildfremde Leute, ja in besonders unheimlichen Stunden sogar den lieben Gott selbst, in ihre unschuldigen, aber nicht immer ungefährlichen Unternehmungen.

Demmler Verlag, Format 12,5 cm x 18,5 cm Softcover, 264 Seiten, ISBN 978-3-944102-56-6

„Steile Hechte – Wahre Kriminalfälle”
von Bert Lingnau

„Steile Hechte“ beschreibt 61 wahre Kriminalfälle aus der Zeit zwischen 1391 und 1953. Da ziehen Wunderheiler durchs Land und treiben Hokuspokus, Stromdiebe zapfen listig Leitungen an und bauernschlaue Gärtner erzählen was vom Pferd. Der Einfallsreichtum der Ganoven ist groß. Freuen Sie sich auf Sektalbert, Wurst ohne Fleisch, störrische Fischer, pfeifende Kühe und Kinobesitzer, die Filmrisse haben. Aber auch Morde und Hinrichtungen geschehen – es geht um Woyzeck, Hans Fallada, Rudolf Höß und Kriminalität in der DDR.

KLATSCHMOHN Verlag, Paperback, 216 Seiten, mit farbigen Abbildungen, ISBN 978-3-941064-96-6

„Das Orakel von Jasmund” – Rügenroman
von Sandra Pixberg

Johann, preußischer Offiziersbursche, ist nicht nur zu alt und zu schlau für diese Arbeit. Auch verhält sich sein Herr Tassilo von Wrangel naiv und unbedarft und vertreibt sich die Zeit am liebsten mit Empfängen. Ausgerechnet ihn wählt der König als Voraustrupp aus, nach Sassnitz auf Rügen zu reisen. Damit gehören der Offiziersbursche und sein Herr zu den ersten „Touristen“ in dem Fischerdorf. Zeitgleich wird eine unbekannte Leiche am Strand von Sassnitz entdeckt. Während ihrer Suche nach der Identität der Toten werden sie von den sogenannten Herthafrauen überfallen, die abseits jeglicher Zivilisation in der Stubbenkammer hausen.

Ein historischer Roman über die wilden Frauen in der Stubbenkammer.

mitteldeutscher verlag, 340 Seiten, ISBN: 978-3-96311-404-5

„Wenn das Meer spricht”
von Peter F. Ingersson

Eines Abends bekommt die junge Journalistin Flanka Svenson überraschend Besuch. Vor der Tür steht der pensionierte Kapitän Jonny Naragossa aus dem Seemannsheim. Er bittet um Unterschlupf. Sein Leben sei in Gefahr. Er werde von einem Piratenfluch bedroht. Hirngespinste eines alten Mannes, vermutet Flanka. Doch am nächsten Tag gibt es bereits einen Toten – ein Mitbewohner aus dem Seemannsheim. Flanka Svensons journalistischer Spürsinn erwacht. Sie beginnt mit ihren Nachforschungen. Sollte der alte Kapitän doch die Wahrheit sagen? Die Spuren führen nach Rügen, Dover und Marseille. Und bringen Flanka Svenson in Lebensgefahr.

Taschenbuch, 340 Seiten, ISBN: 978-3-75495-654-0

Literatur-Tipps der Buchhandlung Reisen & Lesen in Bergen

Reisen und Lesen, was für viele Inselgäste zu einem erholsamen Urlaub dazuzählt, gehört auch im Bergener Buchladen und Reisebüro Reisen&Lesen von Cornelia Klemm untrennbar zusammen. Die vorgestellten Bücher sind alle im Laden erhältlich.

Reisen & Lesen
Neue Straße 4, 18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 03838 209060
E-Mail: reisen.lesen@rbt24.de

1. „New York – Past & Present = 1928 till now”
von Ulrich Balß

Buchcover Mockup ©freepik

Es geht um die Geschichte von Theoder Trampler, der 1928 als Buchbinder mit seiner Kamera und einem Fahrrad nach New York auswanderte. Er fing sofort an seinem Beruf nachzugehen, um Geld für seine Familie zu verdienen. Trotz anstrengender Arbeit, war seine Neugier nicht aufzuhalten. Der leidenschaftliche Fotograf hielt die pulsierende Stadt in atemberaubenden Bildern fest. Die Fotos und Briefe sind Zeugen aus einer vergangenen Zeit.

Auf Spurensuche fast ein Jahrhundert später

Fast 100 Jahre später begibt sich sein Enkel auf die Spuren des Großvaters. Er entdeckt die gleichen Plätze, Blicke und Orte in der Stadt, die niemals schläft. Ein opulentes Buch für alle New York Liebhaber mit dem Bonbon einer Musik CD mit verschiedenen Künstlern aus New York.

2. „Rugia”
von Iwona Knorr

Buchcover Mockup ©freepik

Fotos mit großer Kraft oder archaischer Wucht – Rügen wie man es nicht gesehen hat.

Foto-Hommage an die Insel Rügen

In den letzten 10 Jahren entstandene Fotografien, die versteckte Orte zeigen, Menschen, die die Natur der Insel Rügen geprägt haben, die hier verwurzelt sind. Ungebändigte Natur und das Meer stehen im Mittelpunkt dieses opulenten Fotobandes. Jede einzelne Seite ist eine Entdeckung! Ein Augenschmaus für alle, die die Insel und ihre Menschen lieben.

3. „Die Titanic war ihr Schicksal”
von Jens Ostrowski

Buchcover Mockup ©freepik

Jeder kennt die Geschichte der Titanic. Das große Kreuzfahrtschiff, dass bei seiner ersten Reise sank. Über das Schiffsunglück gibt es Filme und vieles mehr. Doch über die Deutschen auf dem Schiff wurde bisher noch nicht viel erzählt.

Deutsche Schicksale auf der Titanic

In „Die Titanic war ihr Schicksal“ erzählt Jens Ostrowski die Geschichte der Deutschen auf der Titanic – ob Industrielle, Kaufleute, Auswanderer oder Crew-Mitglieder, First-class oder Unterdeck. Mit Bildern, Geschichten und akribischer Recherche. Geschichte wird lebendig.


Newcomer: „Windgeflüster. Strandgeschichten und mehr …“
von Juscha

Buchcover Mockup ©freepik

Die Kurzgeschichten im Buch „Windgeflüster. Strandgeschichten und mehr …“ sind den Jahreszeiten zugeordnet und werden von einem Elfchen eröffnet. Ein Buch für die Kurzweil, ob am Strand oder für die kleine Pause zwischendurch. Erhältlich in regionalen Buchläden oder online als Buch oder e-book.

Fantasievolle Kurzgeschichten über Rügen

Begegnungen und Beobachtungen, Zwischenfälle und Lebenserfahrungen, in denen Meer und Strand eine Rolle spielen. Die Inspiration für ihre Kurzgeschichten nimmt JuScha vom Leben an der Küste. Eine stimmungsvolle und spannende Lektüre für Urlaub und für Liebhaber des Meeres.

Über die Autorin JuScha

JuScha, Jahrgang 1950, ist in Mecklenburg geboren und aufgewachsen. Nach ihrer langen Tätigkeit als Ökonomin, hat sie die Reiselust gepackt.  2002 auf der Insel Rügen gestrandet, inspirierte sie die Natur dazu, Elfchen und fantasievolle Kurzgeschichten zu schreiben. In den meisten Texten steckt ein Fünkchen Wahrheit. Demnächst erscheint ihr Buch „Eiskalt erwischt“ über deutsche Auswanderer, die sich in Schweden den Traum einer Husky-Farm verwirklichen konnten.


Top-Empfehlungen der Bücherinsel Binz

Zu einem gelungenen Rügen-Urlaub gehört ein schönes Buch – oder auch zwei oder drei. Das findet die Bücherinsel Binz. Die Büchertipps sind vor Ort in der Bücherinsel Binz oder in deren Shop erhältlich.

Bücherinsel-Binz
Hauptstraße 2 · 18609 Ostseebad Binz
Telefon: 038393 2036
E-Mail: info@buecherinsel-binz.de

1. „Das Haus der Winde“
von Sylvia Frank

Buchcover Mockup ©freepik

Das ist der Favorit der Bücherinsel Binz in diesem Büchersommer. Sylvia Frank: „Das Haus der Winde“. Lasst Euch verzaubern von unserer wunderschönen Nachbarinsel und ihren großen Verehrern Asta Nielsen und Joachim Ringelnatz.

Und darum geht es

Eine Liebe auf Hiddensee. Juni 1934: Die dänische Schauspielerin Asta Nielsen will hier den Sommer verbringen. Eine schmerzliche Trennung liegt hinter ihr, und sie ist in Sorge um ihren Freund Joachim Ringelnatz, dem die Nazis Auftrittsverbot erteilt haben. Doch der Zauber der Insel Hiddensee wirkt, und Asta verbringt unbeschwerte Sommertage voller Leichtigkeit. Als sie bei einem Bootsausflug in Seenot gerät, kommt Kai, einer der Fischer, ihr zu Hilfe. Die beiden verlieben sich ineinander, doch eines Tages bestellen hohe Nazi-Funktionäre Asta nach Berlin ein und machen ihr ein Angebot. Sie fällt eine Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird – und ihre Liebe zu Kai.

Eine tragische Liebesgeschichte und ein unvergesslicher Sommer mit Asta Nielsen – erzählt nach wahren Begebenheiten.

2. „Ankermord – ein Rügen-Krimi“
von Katharina Peters

Buchcover Mockup ©freepik

Der schon lang erwartete Peters-Krimi von Katharina Peters ist druckfrisch in der Bücherinsel Binz eingetroffen. „Ankermord“ – eine haarsträubende Geschichte, die in Binz anfängt …“

Das erwartet Krimifans

Der Tote von Binz. Bei Arbeiten an der Seebrücke in Binz wird eine männliche Leiche entdeckt, die mit einer Ankerkette an einem Pfeiler befestigt wurde. Hauptkommissarin Romy Beccare steht vor einem Rätsel. Erst als die Identität des Toten geklärt ist, kommt sie einen Schritt weiter. Marek Liberth ist durch kleinere Drogendelikte aufgefallen; in seiner letzten Firma, einem Zulieferer für Werften, ist er entlassen worden. Doch gerade diese Firma weckt Romys Interesse. Dort laufen die Geschäfte so gut, dass es nicht mit rechten Dingen zuzugehen scheint.

3. „Das Grand Hotel – Die mit dem Feuer spielen“
von Caren Benedikt

Buchcover Mockup ©freepik

Dies ist der zweite Roman der großen Grand-Hotel-Saga von Caren Benedikt. Rügen 1924. Weiß und prächtig steht das imposante Grand Hotel an der Strandpromenade von Binz. Eine Hotel-Patriarchin, ihre sich auflehnenden Kinder in der aufgeladenen Zeit der goldenen Zwanziger in Binz und Berlin, sind der rote Faden, der sich durch diese opulente Familiensaga zieht. Alle begeisterten Leser dürfen sich freuen: ab 15. März in Binz erhältlich: Band 2 „Die mit dem Feuer spielen.“

Das passiert in der Familien-Saga

Rache, Liebe und Verrat: Die Geschichte um Bernadette von Plesow, der Inhaberin des Grand Hotels auf Binz, und die ihrer Kinder geht weiter.

Bernadette von Plesow hat schon viel durchmachen müssen, aber das letzte Jahr hat ihr fast zu viel abverlangt. Von ihrem prächtigen Hotel konnte sie alle Schäden abwenden, nicht jedoch von ihrer Familie: Ihr Sohn Alexander ist tödlich verunglückt. Die Trauer lastet schwer auf ihr, besonders da sie im Unguten auseinandergegangen sind. Unterstützung erhält sie von ihrer Tochter Josephine, jedoch fällt es Bernadette nicht leicht, sich wieder mit aller Kraft dem Hotel zu widmen. Und plötzlich steht auch noch ein Mann vor der Tür, den sie nur von einer alten Fotografie kennt …

Bernadettes anderer Sohn Constantin, Eigentümer des verruchten Hotels Astor in Berlin, geht hingegen ganz anders mit der Trauer um seinen Bruder um. Er weiß, dass er die Schuld an dessen Tod trägt, wollte sich doch der Kopf der Frankfurter Unterwelt damit an ihm rächen. Constantin kann und will das nicht hinnehmen. Er hat sich einen perfiden Plan ausgedacht, wie er es dem Mörder seines Bruders zurückzahlen könnte und lässt sich damit auf ein gefährliches Spiel ein …


Die Lieblingsbücher vom Buchladen in Gingst

Buchhändlerin Petra Dittrich

Diese drei Taschenbücher gehören für Petra Dittrich, Inhaberin vom Buchladen in Gingst, zu den absoluten Rügen-Favoriten. Es gibt sie direkt im kleinen Literaturhaus oder in deren Shop. Die Buchhandlung in Gingst ist Preisträger vom Deutschen Buchhandlungspreis 2016, 2018 & 2021.

Buchladen Rügen
Petra Dittrich
Markt 6

Buchladen Rügen
Petra Dittrich
Markt 6 · 18569 Gingst
Telefon: 038305 535916
E-Mail: post@derbuchladen-ruegen.de

1. „Mein Rügen“
von Claudia Rusch

Buchcover Mockup ©freepik

Die jetzt in Berlin lebende gebürtige Rüganerin hat für Buchhändlerin Petra Dittrich das beste Buch über Rügen geschrieben. Warum? Jedes Kapitel hat einen authentischen Tonfall, steckt voller Witz und Heiterkeit und kommt ohne Klamauk aus. Heimat, das ist Claudia Ruschs zentrales Thema, und wie man mit diesem Begriff heute umgehen kann, das lernt man bei ihr.

Über Kindheitserinnerungen und Heimatverbundenheit zu Rügen

„Heimat ist, wonach das Herz sich sehnt.“  Immer wieder zieht es die Schriftstellerin Claudia Rusch auf die Insel ihrer Kindheit. Begeistert, heiter und bestens informiert erzählt sie vom Aufwachsen am Ostseestrand, der wilden Schönheit des Nordens, von Hühnergöttern, Piraten und dem Geräusch des Meeres. Eine persönliche Hommage, die Sagen und Fakten über Rügen verdichtet.

2. „Gebrauchsanweisung für Rügen und Hiddensee“
von Holger Teschke

Buchcover Mockup ©freepik

Der auf Rügen geborene Autor und Regisseur Teschke breitet ungeheuer viel Wissenswertes über Brauchtum aus, gespickt mit einer Menge Humor, und er spart zum Glück auch nicht mit Kritik am Massentourismus.

Über Ur-Rüganer, Legenden
und besondere Rügen-Orte

Weiße Kreidefelsen mit rauschenden Buchenwäldern über smaragdgrüner Ostsee; Rapsfelder vor Boddenufern und endlose Sandstrände mit Strandkörben: Mit 1500 Küstenkilometern lädt Rügen, „Deutschlands größte Insel“, zur Mythenbildung ein. Aber Rügen ist eigentlich ein ganzes Archipel, das aus einem Dutzend Inseln und Halbinseln besteht. Und auch „der Rüganer“ ist ein Mythos: Es gibt Wittower, Jasmunder, Mönchguter, Ummanzer, Hiddenseer und Muttländer. Der Autor, der auf Rügen aufwuchs und auch heute noch so oft wie möglich zurückkehrt, begibt sich auf Caspar David Friedrichs Spuren und erzählt von uralten Fischerlegenden und geschichtsträchtigen Ostseebädern.

3. „Elizabeth auf Rügen“
von Elizabeth von Arnim

Buchcover Mockup ©freepik

Über Rügen im 19. Jahrhundert

In diesem berühmten Reiseroman veröffentlichte Bestsellerautorin Elizabeth von Arnim ihre hinreißenden Erlebnisse und verzauberten Naturbeobachtungen auf der Insel Rügen.


Favoriten der Ostsee-Buchhandlung Sassnitz

Über Land und Leute von Rügen kann man ganze Romane schreiben. Die Ostsee-Buchhandlung präsentiert Berichte, Erzählungen und besondere Bildbände von Rügen. Diese Bücher gibt es direkt in der Buchhandlung.

Ostsee-Buchhandlung
Rügen-Galerie 10
18546 Sassnitz

1. „Rügen & Hiddensee – Geschichte in Bildern“
von Harry Hardenberg

Buchcover Mockup ©freepik

Nicht in Worten, sondern in Bildern wird die Insel Rügen und ihre Schwesterinsel Hiddensee in dem Bildband „Rügen & Hiddensee – Geschichte in Bildern“ von Harry Hardenberg beschrieben. Der Stralsund Fotograf präsentiert in Schwarzweiß-Aufnahmen die einzigartigen Naturschönheiten. Den Bildband gibt es in der Sassnitzer Buchhandlung.

Rügen und Hiddensee: Land und Leute im Bildband

Superlative nutzen sich im Dauergebrauch schnell ab. Doch für Rügen trifft das nicht zu. Es ist nun mal Deutschlands größte Insel und wird bei Touristen und Urlaubern immer beliebter. Sie hat ja auch viel zu bieten. Die Leuchttürme vom Kap Arkona, Kreidefelsen, einen Buchen-Wald, der seit 2011 zum UNESCO-Welterbe gehört. Nicht zuletzt ist die Insel voller Sagen und Legenden. So soll, der Überlieferung nach, Klaus Störtebeker mit seinen Likedeelern einen Schlupfwinkel in Ralswiek gehabt haben. Der Stralsunder Fotograf Harry Hardenberg erzählt mit seinen Bildern Geschichten, wobei er das Lebensgefühl der Menschen und das Alltägliche in Szene setzt. Die Schwarzweiß-Fotografien reflektieren die Jahre von 1959 bis in die 1990er.

2. „Seefrauengeschichten 1“
von Gisela Heese

Buchcover Mockup ©freepik

In einer von Männern dominierten Welt muss die Autorin mit Witz, Eigensinn und Einfühlungsgabe ihre Frau stehen. Beeindruckendes Leben an der Küste und auf hoher See.

Eine Seefrau, über ihre Abenteuer auf See

Leben mit und auf einem Fischkutter aus den Beständen der ehemaligen DDR. Lebenstraum und Lebensweise, Abenteuer und manchmal auch Alptraum. Im Guten wie im Bösen, mit dem lachenden und einem weinenden Auge erzählt die Autorin von ihren Seefrauenjahren. Liebevoll beschreibt sie ihre Mannschaft einschließlich des Kutterkaters, erzählt von der Jagd auf ihr Traumschiff, vom Alltag mit Touristen vor der Kreideküste Rügens oder Anglern draußen in der Wasserwüste; berichtet von Glanzpunkten und Konkurrenzkampf, von Sturmfahrten und Havarie – und Vielem mehr.

Lesezeit auf Rügen

Hier geht es zu weiteren Literatur-Empfehlungen, um die Lesezeit auf Rügen einzuleiten.

Eva-Maria

Eva-Maria

Mit ihrem geschulten Rügen-Kennerblick erkundet Eva-Maria gern mit ihrer Familie die ganze Insel und zeigt Euch ihre Lieblingsplätze. Im Südosten der Insel Rügen verbrachte sie ihre Bullerbü-Kindheit und ging dann zum Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften nach Wien. Vom Land in die Stadt, vom Meer auf den Berg: nach diesem Kontrastprogramm hat sie wieder auf Rügen Fuß gefasst. Was sie mit Rügen verbindet? Heimat, die tägliche Dosis Meer und ein Gespür für die Eigenarten der Rüganer, die trotz kühlem Wesen ein großes Herz für ihre Insel haben.

Regionen & Orte auf Rügen

';