Start Kultur Lesezeit auf Rügen

Lesezeit auf Rügen

© Jcomp - Freepik.com

Zu einem schönen Urlaub gehört auch ein gutes Buch. Wer sich gern mit guter Literatur befasst, der findet hier ein paar hilfreiche Tipps, um Rügens literarische Seite voll auszukosten.

Bücheroutlet in Binz

Egal ob im Urlaub oder zuhause – ein gutes Buch zu lesen wirkt entspannend und erholend. Das große Outlet-Zelt befindet sich auf der Festwiese in Binz, direkt neben den Sandskulpturen. Auf einer Fläche von 2.500 qm stehen Euch hier über eine Million Bücher zum Kauf bereit. Es ist für jeden etwas dabei. Neben Bestsellerromanen, Thrillern und Krimis sind die Tische zudem mit vielzähligen Kochbüchern und Ratgebern ausgestattet.

© Heike Seelenbinder

Schnäppchen vom Binzer Büchermarkt

Sowohl Taschenbücher als auch Hardcover lassen sich hier zum günstigen Preis finden. Die angebotenen Bücher sind entweder Restauflagen oder weisen kleine Mängel auf, sie sind aber alle neuwertig und versprechen einen großen Lesespaß. Auch die Preise sind mit bis zu 90 % Rabatt auf den Originalpreis unschlagbar. Das solltest Du dir nicht entgehen lassen! Auch für Kinder ist das Bücheroutlet garantiert einen Ausflug wert! Das Outlet-Zelt ist neben der Erwachsenenliteratur mit vielen Kinderbüchern bestückt. Je nach Alter können sich die kleinen Leseratten zwischen Bilderbüchern, Kinder- und Jugendromanen entscheiden.

Tolle Lesetipps und nette Gespräche unter Buchliebhabern ergeben sich auf der großen Verkaufsfläche automatisch. Durch die vielen spannenden Anregungen sind schon viele zu neuen Lieblingsautoren gekommen.

Das Bücher-Outlet hat noch bis zum 8. November täglich von 10-18 Uhr für Euch geöffnet und ist wie jedes Jahr kostenlos zugänglich! Nur beim Parkplatz müsst Ihr zahlen.

Geschichten im Müther-Turm

Im Herbst öffnet eines der schönsten Wahrzeichen von Binz für besondere Abendveranstaltungen.

Termin: Gute-Nacht-Geschichten immer dienstags um 17, 18, 19 und 20 Uhr (September, Oktober, November)
In der faszinierenden Atmosphäre des Müther-Turms, dem ehemaligen Rettungsturm in den Dünen am Strandübergang sechs, erwartet die Besucher jeden Dienstagabend eine eigens inszenierte Toninstallation mit Geschichten im und rund um das Meer. Schöner als an diesem einzigartigen Ort kann man eine Gute-Nacht-Geschichte kaum genießen. Die Vorführung dauert etwa 15 Minuten und ist auch für Kinder geeignet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine vorherige Anmeldung im Haus des Gastes unter Telefon 038393-148 148 notwendig. Der Eintritt ist frei.

Termin: Glücksorte der Insel Rügen erkunden jeden Donnerstag um 19 Uhr ab November.

Literaturausflug nach Hiddensee

Gerhart-Hauptmanns Sommerhaus

Wer schon mal die Insel Hiddensee betreten hat, kommt immer gern wieder. Besonders auf literarischer Reise. So empfand auch der berühmte Dichter und Literat Gerhart Hauptmann, der aus Liebe zu der kleinen Insel sein Sommerhaus dort errichte. Die Wohnräume seines Inseldomizils befinden sich im Originalzustand und lassen die Arbeits- und Alltagswelt von Gerhart Hauptmann lebendig werden. Eine Dauerausstellung erzählt vom Leben und von Werken des Dichters sowie seinen Künstlerfreundschaften auf Hiddensee. In der Buchhandlung sind neben Hauptmanns Werken auch Literatur der 20er und 30er Jahre, Klassiker, Zeitgenossen, Künstlerbiografien und Literatur von und über Hiddensee zu finden.

Was es sonst noch alles auf Hiddensee zu erleben gibt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Bücher und Führungen zur Inselkultur

Wie Hauptmann zog es auch andere Künstler Anfang und Mitte des 20. Jahrhunderts nach Hiddensee: die Autoren Thomas Mann und Hans Fallada, die Schauspielerin Asta Nielsen, die Tänzerin Gret Palucca. Auch viele Jahre nach dem Tod vom Nobelpreisträger Hauptmann ist die Insel für Literaten ein Anziehungspunkt. Die selbstständige Autorin Marion Magas etwa, ist mit ihrem Eigenverlag auf Hiddensee tätig und stellt in Lesungen ihre und andere Literaturwerke vor. Meist werden in ihren Büchern die Insel, ihre Geschichte, Besucher, Bohemians, Künstler und Intellektuelle thematisiert. Die nicht-gebürtige Hiddenseerin kennt sich auf der Insel bestens aus und bietet außerdem verschiedene Führungen zu Hiddensee-Themen an.

24.09., 20 Uhr: Unterwegs auf Hiddensee – Zeitlos im Meer, Marion Magas & Heidi Zengerle, Karten über die Insel-Information in Vitte oder Kloster
22.09., 20 Uhr: Land in Sicht – Ringelnatz auf Hiddensee! Marion Magas & Schauspielerin Heidi Zengerle, Karten über die Insel-Information in Vitte oder Kloster
26.10., 20 Uhr: Zeitreise durch Hiddensee-Geschichte(n), Hiddenseer Geschichte verwoben mit feinsinnigen Liedern, Schmökern in Text & Songtext mit Marion Magas und Musiker Henry Mertens, max. 40 Pers.
05.10., 20 Uhr: Barbara Thalheim singt & Marion Magas spricht über Insel-Couleur, max. 40 Personen

Herbstlesungen auf Rügen

Altefähr, im Pfarrhaus, 23.09., 19 Uhr: Lesung mit Sandra Pixberg, Das Gute eifrig lieben, eine Biografie über Johann Gottlieb Picht. Picht, der Aufklärungspastor von Gingst auf Rügen, entließ 1773 die Bauern seines Pastorenkreises aus der Leibeigenschaft und wurde damit einer der Vorreiter in ganz Deutschland.

Sellin, Seebrücke, 02.10., 19.30 Uhr: Die Welt ist voller Sommer, Christiane Töllner liest aus ihrem Buch, welches sich auf das Haus bezieht, das ihr Urgroßvater 1903 in Sellin erbauen ließ. Zu einer Zeit, als sich das Fischerdörfchen aufmachte, ein schicker Badeort zu werden. Ihr Werk besticht gerade durch diese besondere Perspektive, denn die Ich-Erzählerin ist die „Villa Helene“.

Putbus, Theater, 16.10., 19.30 Uhr: All you need is love – Lennons letzte Jahre, Lesung mit oríginal Musikeinspielungen + Live-Musik, A. Amme & V. Müller

Alle Lesungen und noch viel mehr findet Ihr auch hier in unserem Veranstaltungskalender.

Cover Putbus-Roman
© Dr. R.M. Bittner

Mythos und Geschichte der Freimaurerei in Putbus

Die Fürstenstadt ist nicht umsonst schon immer kulturelles Zentrum gewesen. Weiße Bauten und farbige Rosen, so präsentiert sich Putbus. Doch hinter diesem verblümten Anblick verbirgt sich mehr.

Dr. Ralf Marius Bittner hat in seinem Roman Freimaurer & Templer zu Putbus auf Rügen erstmalig die Zusammenhänge des Weltgeschehens nach dem Mittelalter mit dem Aufbau der Stadt Putbus auf der Insel Rügen beschrieben. Namhafte Persönlichkeiten und Künstler bilden zusammen mit geheimnisvollen Lehrmeistern den Rahmen für diese spannende Heldenreise von Wilhelm Malte I. Fürst und Herr zu Putbus. Er war gewiss in die Geheimnisse der Freimaurer und der Ritterorden eingeweiht. Zudem hatte er einen ganz besonderen Bezug zur Natur und ihren Kräften. Dieses Bewusstsein war der Grundstein für das Aussehen der ehemaligen Residenzstadt. Zur Zeit des 19. Jahrhunderts gehörte fast jede Persönlichkeit einem Geheimbund oder Zirkel an, ob nun als Freimaurer, Ritter, Rosenkreuzer, Illuminat oder Theosoph

Dieser Roman zeigt nun anhand eines kleinen Ausschnitts aus dem Leben des Fürsten die Denkweise der damaligen Adligen, Künstler und Gelehrten und bringt das eine oder andere Geheimnis ihrer Mysterienschulen ans Tageslicht – zu erkennen und zu erleben im Stadtbild von Putbus mitsamt seinem Landschaftstempel als Jahrtausende altem Kraftort. Das Buch ist z.B. in der Touristeninformation Putbus, Alleestraße 2 erhältlich und kann auch online bestellt werden.

Auf den Spuren von Ernst Moritz Arndt

Wer die Insel Rügen literarisch kennenlernen möchte, kommt um diesen Ort nicht herum. Das kleine Gutshaus in Groß Schoritz schrieb Geschichte, denn es war die Geburtsstätte des weit über die Inselgrenzen hinaus bekannten Patrioten und Schriftstellers Ernst Moritz Arndt. Am 26. Dezember 1769 erblickte er dort, als zweites Kind des Gutsinspektors Ludwig Nicolaus Arndt und seiner Frau Wilhelmine, geborene Schumacher, das Licht der Welt. Heute erinnert ein Arndt-Zimmer im Erdgeschoss, ein großer mit Exponaten geschmückter Saal für Lesungen, eine Inschrift am Dacherker und eine Relief-Büste von 1913 an den bekannten Historiker, Dichter und Politiker.

Seine Berühmtheit war nicht nur immer positiv konnotiert, sondern oft zum Thema umstrittener politischer und ideologischer Debatten. Heute beherbergt das Ernst-Moritz-Arndt-Geburtshaus die Arndt-Gedenkstätte als Museum. Bei Spaziergängen durch den von einer Feldsteinmauer abgegrenzten Groß Schoritzer Park, wandelt man auf den Spuren der Geschichte und gelangt zu Schauplätzen, die an die Vergangenheit der Region und an die Person Ernst Moritz Arndt erinnern.

Rügens Märchenstraße

Arndt hatte eine Vorliebe für Märchen, von denen auch viele noch weitergetragen werden. Wie keine andere Textgattung vermitteln regionale Märchen einen tiefen Einblick in die Besonderheiten und die Kultur vor Ort.  Um diese etwas in Vergessenheit geratenen Schätze wieder aufleben zu lassen, zog es die ehemalige Pastorin Regina Zeitz nach Ihrer Pensionierung nach Puddemin. Hier ist der Ursprungsort ihres Lieblingsmärchens „Die sieben bunten Mäuse“ von Ernst Moritz Arndt.

Im sogenannten Haus Büchsenschuss hat sie ihr Atelier Roth Stein sowie das Café Friedrich eröffnet. Der Ort sowie ihre Liebe zu den Märchen inspirierten sie dazu, hier den Zauber der alten Erzählungen der Insel wieder aufleben zu lassen. Mit diesem Hintergedanken hat Regina Zeitz die bekannten Werke des Rügener Schriftstellers und Märchensammlers Arndt zeitgenössisch adaptiert und in einen modernen Kontext gestellt. Figuren aus fünf der bekannten Märchen haben im Atelier Roth Stein ihr Heim gefunden. Um die Geschichten wieder richtig lebendig wirken zu lassen, erschuf die ehemalige Pastorin zudem die Rügener Märchenstraße. Hier gibt es viel zu entdecken! Mit dem märchenhaften Wanderweg ging für Regina Zeitz der Traum in Erfüllung, die Ortssagen von Ernst Moritz Arndt realitätsnah darzustellen. Die Märchenstraße führt an vielen Denkmälern und Naturerscheinungen der Insel vorbei, die auch in den Erzählungen auftauchen.

Um die Orientierung nicht zu verlieren, könnt Ihr Euch auf der Seite www.ruegener-maerchenstraße.de eine App herunterladen, die eine Karte der Region und die richtige Wanderroute anzeigt.