Randnotiz

Wissenswert

• Ärzte
• Zahnärzte
• Apotheken
• Tierärzte
• Stadtbibliothek
• Banken, Sparkasse
• Jugendherberge
• IC-Bahnhof
• Autovermietung Europcar, Sixt
• Tankstellen
• Parkplätze
• Fahrradverleihe
• Yachthafen
• Fähranbindung nach Hiddensee

Sehenswert

• Kirchen (kath., ev.)
• historische Altstadt
• Rathaus
• Schiffercompagnie
• Museumsspeicher
• Johanneskloster
• Gorch Fock (I)
• Kino
• Theater
• Insel Dänholm

Erlebenswert

• Strandbad
• Schwimmbäder
• Museen
• öffentliche Stadtführungen
• Ozeaneum / Meeresmuseum /
Nautineum
• Spielplätze
• Spielkartenfabrik
• Tierpark
• Shoppingcenter Strelapark
• Shoppingmeile Altstadt
• Hafenrundfahrten
• Störtebeker Braumanufaktur
• Marzipanmanufaktur

Hanse- und Welterbestadt

„Eine Stadt ist reich, wenn sie einen einzigen schönen Platz besitzt“, so sagte es der Publizist Heinz-Joachim Fischer. Demnach ist Stralsund der wohl reichste Ort auf Erden. Reich an Eindrücken, reich an Erlebnissen. Allein das Flair im Hafen! Da tanzen die Masten der Schiffe im Takt der Wellen, leuchtet das Weiß der Gorch Fock und es duftet nach Räucherfisch. Nur einen Katzensprung entfernt faszinieren Meeresmuseum und OZEANEUM mit ihren atemberaubenden Aquarien, lädt die UNESCO Welterbeausstellung im Olthofschen Palais Liebhaber historischer Architektur ein, lockt das Kulturhistorische Museum mit seinem Hiddenseer Goldschatz und erzählt die kleine Insel Dänholm von großen Abenteuern. Mitten in der historischen Altstadt auf dem Alten Markt, direkt neben dem Rathaus mit seiner prächtigen Schaufassade, präsentiert sich die Tourismuszentrale Stralsund als wichtigster Anlaufpunkt für die Gäste der Stadt. Die Angebote reichen von A wie Audioguide über Gruppenangebote, Souvenir- und Ticketverkauf bis Z wie Zimmervermittlung.

Stralsunds Altstadt entdecken

Vom Hafen aus gelangen Sie durch kleine Seitenstraßen zum Alten Markt. Der Platz ist gesäumt von Bürgerhäusern, darunter das Wulflamhaus des gleichnamigen Kaufmanns aus dem 14 Jh. Weiter geht es die Knieperstraße zum Kniepertor an der Schillstraße. Hier befindet sich das älteste Stadthaus Stralsunds sowie weitere sehenswerte Gebäude, allesamt mit hübschen hölzernen Eingangsportalen. Rechts neben dem Kniepertor steht das Johanniskloster von 1254 mit dem Stadtarchiv. Nur einen Katzensprung entfernt ist das Scheelehaus in der Fährstraße, das Geburtshaus des Apotheker und Chemiker Carl Wilhelm Scheele, geboren 1742. Auf den Alten Markt zurück, erblicken Sie das Rathaus, das die Stadtväter nach der Aufnahme in die Hanse 1293 erbauen ließen. Einzigartig ist die Schmuckwand von 1370. Durch den Säulengang des Rathauses streifend, sehen Sie die Nikolaikirche, 1276 erstmals urkundlich erwähnt. Die Mönchstraße führt vorbei am Kloster St. Jürgen am Strande von 1754 zum 1446 errichteten Kütertor. Gleich hinter der Stadtmauer, dem Knieperwall, befindet sich der gleichnamige Teich. In der Altstadt geht es nun zum ehemaligen Katharinenkloster (mit Katharinenkirche und Säulensaal), das heute einen Teil des Deutschen Meeresmuseums beherbergt. Die Böttcherstraße hinunter, vorbei am alten Speicher mit dem Kulturhistorischen Museum, erreichen Sie die dreischiffige Jakobikirche aus dem 14. Jh. Die Langenstraße rechts hoch, stehen Sie vor dem Neuen Markt mit der beeindruckenden Marienkirche. Genießen Sie den Charme der Stralsunder Altstadt.

Tourismuszentrale Stralsund
Alter Markt 9, 18439 Stralsund
Tel. 03831 / 252340
www.stralsundtourismus.de

Tipp
Ein unvergesslicher Blick auf die Silhouette der Hansestadt offenbart sich Ihnen bei einer Hafentour mit dem Schiff der Weißen Flotte. Bei dieser Tour haben Sie einen freien Blick über den Strelasund, auf die Stralsunder Altstadt und die nahegelegene Küste Rügens.